Start Uncategorized Waschpulver lose in der Kiste
  • Waschpulver lose in der Kiste

    3 Min.Lesezeit
    2
    0

    Waschpulver ist ja bekanntlich ziemlich teuer, vor allem wenn man ein Markenwaschmittel kauft. Angeblich bleiben ja 95% der deutschen Hausfrauen ihrem Waschpulver ein Hausfrauenleben lang treu. Wir tun das nicht, wir kaufen eigentlich das was im Angebot ist.
    Neulich verriet mir ein Bekannter die Internetadresse einer Waschpulverfabrik. Da kann man 60 Kilo Waschpulver für gut 30 Euro kaufen, ein unschlagbares Angebot.
    Also habe ich dort auch mal bestellt.
    Heute kam die Lieferung. Hier ein Auszug aus meiner Mail an die Fabrik:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe Ihre Lieferung heute erhalten und eigentlich damit gerechnet, daß Sie mir 6 Beutel zu je 10 Kilo Waschpulver liefern.
    Angekommen sind stattdessen 2 Kartons mit zerrissenen und aufgeplatzten Beuteln. Das Waschpulver befindet sich größtenteils lose in den Kartons und rieselte dem Paketboten schon beim Hertragen auf Straße und Gehweg.
    Eigentlich wollten wir das Waschpulver jeweils in den Beuteln lagern, bis es benötigt wird. Jetzt haben wir gut 50 Kilo loses Waschpulver.
    Die Beutel sind viel zu dünn und auch nicht ordentlich verschweisst.

    Herzliche Grüße“

     

    Mehr verwandte Artikel laden

    2 Kommentare

    1. Stimmeisen

      20. März 2012 at 19:43

      Da könnten jetzt luft- und geruchsdicht verschliessbare Tuppergefässe zum Einsatz kommen, in die man das Pulver in grösseren und kleineren Mengen abfüllt 🙂

      Antwort

    2. Claudia

      1. April 2012 at 07:39

      Und?
      Schon eine Antwort bekommen?
      LG

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…