DIREKTKONTAKT

Fachartikel

Waschpulver lose in der Kiste

Waschpulver ist ja bekanntlich ziemlich teuer, vor allem wenn man ein Markenwaschmittel kauft. Angeblich bleiben ja 95% der deutschen Hausfrauen ihrem Waschpulver ein Hausfrauenleben lang treu. Wir tun das nicht, wir kaufen eigentlich das was im Angebot ist.
Neulich verriet mir ein Bekannter die Internetadresse einer Waschpulverfabrik. Da kann man 60 Kilo Waschpulver für gut 30 Euro kaufen, ein unschlagbares Angebot.
Also habe ich dort auch mal bestellt.
Heute kam die Lieferung. Hier ein Auszug aus meiner Mail an die Fabrik:

„Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe Ihre Lieferung heute erhalten und eigentlich damit gerechnet, daß Sie mir 6 Beutel zu je 10 Kilo Waschpulver liefern.
Angekommen sind stattdessen 2 Kartons mit zerrissenen und aufgeplatzten Beuteln. Das Waschpulver befindet sich größtenteils lose in den Kartons und rieselte dem Paketboten schon beim Hertragen auf Straße und Gehweg.
Eigentlich wollten wir das Waschpulver jeweils in den Beuteln lagern, bis es benötigt wird. Jetzt haben wir gut 50 Kilo loses Waschpulver.
Die Beutel sind viel zu dünn und auch nicht ordentlich verschweisst.

Herzliche Grüße“

 

Lesezeit ca.: 1 Minute - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


2
0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content