Start Uncategorized Unterschiede
  • Unterschiede

    Gedicht der Frau:

    Müde bin ich, geh zur Ruh,
    schließe beide Augen zu.
    Lieber Gott bevor ich schlaf,
    ich Dich um etwas bitten darf.
    Schick mir doch mal ’nen netten Mann,
    der auch wirklich alles kann.
    Der mir Komplimente macht,
    nicht über meinen Hintern lacht,
    mich stets nur auf Händen trägt,
    sich auch Geburtstage einprägt.
    Der Sex nur will, wenn ich grad mag
    und stets mich liebt wie am ersten Tag.
    Soll die Füße mir massieren
    und mich schick zum Essen führen.
    Er soll treu und zärtlich sein
    und ein Freund noch obendrein.


    Anzeige




    Gedicht des Mannes:

    Lieber Gott,
    schicke mir ’ne stumme Nymphomanin die einen Getränkehandel besitzt und Jahreskarten für das Gottlieb-Daimler-Stadion.
    … Und es ist mir scheißegal, dass sich das nicht reimt …

    Das habe ich mal per E-Mail zugesandt bekommen.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…