Start Produkte Gesundheit Tipps für die Fußpflege
  • Tipps für die Fußpflege

    Der Sommer naht. Höchste Zeit, Vorkehrungen zu treffen: Sommerurlaub buchen, an der Strandfigur arbeiten und nicht zu vergessen: die Füße fit für Flip-Flops, Sandalen und Co. machen. Denn seien wir ehrlich, ungepflegte Füße in leichtem Schuhwerk sind alles andere als ein Hingucker. Die meisten Frauen wissen das, die meisten Männer eher nicht. Grund genug für ein paar Tipps!

    Fußpflegeprodukte

    Um Hornhaut, Nagel- und Fußpilz, Hühneraugen, rissige Fersen und andere unschöne Erscheinungen zu behandeln, gibt es unzählige Kosmetikprodukte in Drogerien, Apotheken und Fußpflegestudios. Bei der Menge an Fußbädern, Fußpeelings und -cremes, Hornhautsalben, Bimsstein etc. fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Um Deinen Füßen die beste Pflege zukommen zu lassen, bleibt Dir oft nichts anderes übrig, als verschiedene Produkte auszuprobieren. Eine Beratung bei einem Fußpflegespezialisten kann unter Umständen helfen.

    Wer lieber auf natürliche Produkte bei der Fußpflege setzt, findet in seinem Küchenschrank die passenden Hausmittel: Olivenöl und grobkörniges Salz für das Peeling, Milch für das Fußbad, Backpulver gegen vergilbte Zehennägel. Fußpflege muss nicht viel kosten.

    Hornhaut sanft entfernen

    Starke Belastung und falsches Schuhwerk sorgen dafür, dass an den Fersen und am Ballen schnell Hornhaut entsteht. Auf Dauer kann diese beim Laufen Schmerzen verursachen. Um Hornhaut sanft zu entfernen, solltest Du Deinen Füßen von Zeit zu Zeit ein Fußbad mit ätherischen Ölen oder einem Badezusatz gönnen. Dieses hilft dabei, beanspruchte Haut aufzuweichen. Das Wasser sollte dabei nicht zu heiß sein. Ein zehnminütiges Bad bei maximal 35 °C Wassertemperatur genügt. Sobald die Haut weich ist, reibst Du die betroffenen Stellen mit einem Bimsstein ab. Stark verhornten Stellen rückst Du mit einem Hornhauthobel zu Leibe. Gehe beim Abschmirgeln der Hornhaut vorsichtig vor, um darunterliegende Hautschichten nicht zu verletzen.


    Anzeige




    Nach dem Fußbad

    Für eine wohltuende Pflege solltest Du Deine Füße nach der Behandlung mit einer feuchtigkeitsspendenden Fußcreme, Melkfett oder ätherischen Ölen einreiben. Sie sorgen dafür, dass die beanspruchte Haut sich regeneriert und optimal mit Nährstoffen versorgt wird. Um abgestorbene Hautschuppen zu entfernen, ist ein Fußpeeling vor dem Eincremen empfehlenswert. Um Hornhaut einzudämmen und Fußpilz zu verhindern, sollten kurze Massagen mit Cremes Teil des täglichen Beauty-Programms sein. So bleibt die Haut geschmeidig und wird mit wertvollen Inhaltsstoffen versorgt.

    Zehennägel kürzen

    Ein eingewachsener Fußnagel kann schmerzhaft sein. Damit das nicht passiert, sollten Zehennägel niemals rund, sondern immer gerade abgeschnitten werden. Am besten eignet sich dafür ein Nagelknipser. Wer es behutsamer angehen lassen möchte, kann seine Nägel auch mit einer Nagelfeile zurechtfeilen. Um Fußnägel leichter kürzen zu können, hilft es, die Pediküre direkt nach einem Fußbad zu machen, wenn die Nägel etwas aufgeweicht sind. Vergilbungen auf Zehennägeln können mithilfe einer Paste aus Backpulver und Wasser reduziert werden. Einfach mischen, mit einem Wattestäbchen auf den Nagel tupfen, kurz einwirken lassen und gut abspülen. Anschließend sorgen fetthaltige Cremes und Salben für die Regeneration der Nägel, des Nagelbettes und der Nagelhaut.

    Das richtige Schuhwerk wählen

    Die Gesundheit und das Aussehen von Füßen stehen und fallen mit der Wahl des richtigen Schuhwerks. Denn zu kleine und enge Schuhe sorgen dafür, dass Füße stark beansprucht und gequetscht werden und erhöhen außerdem das Risiko für eine Fußfehlstellung. Um dem Entstehen eines Spreizfußes oder Hallux valgus vorzubeugen oder um vorhandene Symptome zu lindern, helfen Bandagen oder Schienengelenke. Doch auch die regelmäßige Fußpflege mit Cremes, Salben oder Bädern kann Schmerzen reduzieren und eine nachhaltige Verbesserung bewirken. Netter Nebeneffekt: Die gepflegten Füße machen auch in Flip-Flops einiges her.

    Bild: Pixabay


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Tarife, Hygiene, Kostenvoranschlag: Wie man den Zahnarzt wählt (und von den Patienten gewählt wird)

    Die praktische Verwaltung der Zahnarztpraxis wurde in den Fortbildungskursen zur Berufseth…