Tipps für die Akku-Pflege Ihres Telefons

Ein sich schnell entladender Akku im Telefon ist ein Problem, das den Benutzer daran hindert, mit der Welt in Kontakt zu bleiben oder sein Gerät maximal zu nutzen. Es gibt keine Möglichkeit zu verhindern, dass die Batterie verschleißt und allmählich an Leistung und Kapazität verliert. Jeder Akku hat eine bestimmte Anzahl von Ladezyklen, bei deren Überschreitung das Telefon einen allmählich geringeren Energieschub erhält.

Die Lebensdauer einer typischen Batterie ist jedoch recht lang, sie kann viele Jahre lang erfolgreich eingesetzt werden, und durch richtiges Laden und richtige Handhabung der Geräte kann diese Zeit noch weiter verlängert werden. Die Telefonbenutzer machen jedoch viele Fehler, wodurch die Lebensdauer des Akkus deutlich verkürzt wird und in der Folge kann sich das Telefon bereits nach wenigen Stunden entladen.
Es lohnt sich, einige wichtige Fragen zu betrachten, die den Zustand und die Lebensdauer des Akkus beeinflussen.

Richtige Batterieentladung

Viele Smartphone-Benutzer sind fälschlicherweise überzeugt, dass der Akku nach dem Kauf und von Zeit zu Zeit formatiert, d.h. vollständig entladen und wieder voll aufgeladen werden sollte. Das ist ein Fehler, der sich daraus ergibt, dass man alte Modelle diesem Prozess unterwerfen musste. Heutige Varianten verfügen über moderne Sicherheitsmerkmale, die diese Art der Behandlung unnötig machen. Lithium-Ionen-Batterien, die in heutigen Telefonen vorhanden sind, erfordern solche Praktiken nicht.

Bild von Pexels auf Pixabay

Manchmal kommt es vor, dass das Telefon für längere Zeit nicht gebraucht wird. Die Art und Weise, wie es gelagert wird, wirkt sich auch auf die Batterielebensdauer aus. Am besten ist es, die Batterie zu 40 – 50% geladen zu halten. Unter keinen Umständen sollten Sie völlig entladene Batterien auf lange Sicht aufbewahren, dadurch nutzen sie sich schnell ab.

Die richtige Verwendung von Telefon-Akku ist nicht besonders kompliziert. Es gibt ein paar Dinge zu beachten, die dazu beitragen, die Lebensdauer Ihres Smartphones deutlich zu verlängern. Folglich müssen die Geräte nicht alle 3-4 Stunden aufgeladen werden.

Was tun, damit die Batterie länger hält?

Obwohl Smartphones heute fortgeschrittener sind, wird bei normalem Gebrauch praktisch keines von ihnen länger als 3 Tage halten. Die schnelle Entladung des Smartphone-Akkus hängt nicht nur davon ab, wie oft Sie es benutzen. Die großen und farbenfrohen Displays, die als Hintergrundbild geladenen Fotos, die Anzahl der heruntergeladenen Anwendungen, die im Hintergrund laufen – all dies bezieht Strom aus der Batterie. Es ist eine gute Idee, Anwendungen auszuschalten, die nicht unbedingt gebraucht werden, und den Sparmodus zu nutzen, wann immer sich eine Chance bietet. Auf diese Weise halten Ihre Geräte mit einem Ladezyklus länger.


Anzeige




Batterie richtig aufladen

Heute müssen Sie sich keine Sorgen mehr über das Überladen der Batterie machen. Das Problem bestand nur bei alten Batterien, in modernen Modellen ist es nicht der Fall. Wenn die Akkuanzeige 100 % erreicht, verbraucht das Telefon keinen Strom mehr. Sie müssen also keine Angst davor haben, Ihr Telefon über Nacht auf dem Kabel zu lassen. Schützen Sie jedoch Ihr Handy vor einer hohen Wärmeeinwirkung (vorsichtig bei Temperaturen über 20 Grad Celsius), d.h. achten Sie darauf, das Smartphone nicht an sonnigen Orten, auf Heizkörper, Fensterbrettern usw. abzulegen.

Battery Empire

Bild Handy/Jeans: von Jan Vašek auf Pixabay

Titel-Bild von Pexels auf Pixabay


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.