Tipps und Tricks

SD Karte reparieren

Sd1704201401

Manchmal funktionieren auch nagelneue SD-Karten nicht. Zwar sind die Chipkarten heute nicht mehr sehr teuer, aber sie einfach wegzuwerfen, wäre Blödsinn.
Es lohnt sich immer ein Rettungsversuch, das gilt umso mehr, wenn die SD-Card doch schon wichtige Daten enthält.

Erste Maßnahme ist immer das Einstecken der Karte in ein anderes Kartenlesegerät. Hat man kein solches, kann man versuchen, ob die Karte in einer Kamera, einem Handy oder einem anderen Gerät mir Kartenslot funktioniert.

Zweite Maßnahme ist die Reinigung der 9 vergoldeten Kontakte mittels eines Wattestäbchens. Ein Tropfen Alkohol oder Glasreiniger reicht. Gut wieder trocknen!

Werbung

Kontakte vorsichtig reinigen und Karte erneut testen

Kontakte vorsichtig reinigen und Karte erneut testen

Führt das alles nicht zum Ziel, kann man die Karte vorsichtig öffnen.

Die Micro-SD-Card entnehmen.

Die Micro-SD-Card entnehmen.

Das Öffnen geht am Besten mit einem scharfen Messer. Vorsicht! Nicht verletzen und nicht die SD-Card im Inneren zerstören!
Im Inneren verbirgt sich bei moderneren Karten eine Micro-SD-Card, die man entnehmen und in einen SD-Card-Adapter einstecken kann.

80% der defekten Karten laufen mit einem Adapter wieder

80% der defekten Karten laufen mit einem Adapter wieder

Mit dieser Methode habe ich 80% aller angeblich defekten Karten wieder zum Laufen gebracht.
Bei den restlichen war zumeist die innere Platine oder die Micro-SD-Card im Inneren gebrochen. Die Chipkarten wirken zwar robust, halten aber bei weitem nicht so viel aus, wie manche glauben.

Da bei dieser Methode bei unsachgemäßer Anwendung die Gefahr eines Datenverlustes bzw. der Zerstörung des Datenträgers droht, übernehme ich keine Haftung für eigene Experimente.

Bildquellen:


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Keine Schlagwörter vorhanden

    Tipps und Tricks

    In dieser Rubrik veröffentlichen wir kleine Ratgeber zu diesem und jenem Bereich.

    Sie dient aber nur zu Informationszwecken. Die Texte ersetzen keinesfalls Beratung oder Behandlung durch Diabetologen, Ernährungsexperten, Hörakustiker und Ärzte. Sie dürfen nicht dazu dienen, eigenständig Diagnosen zu stellen, Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Anleitungen, Tipps & Tricks sowie Ratgeber dienen nur zur Veranschaulichung; holen Sie immer den Rat von Experten, beispielsweise Handwerksmeistern ein.

    Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 4. März 2018 | Peter Wilhelm 4. März 2018

    Lesen Sie doch auch:


    Abonnieren
    Benachrichtige mich zu:
    guest
    5 Kommentare
    älteste
    neueste
    Inline Feedbacks
    View all comments



    Rechtliches