-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Satechi – Home Button – Bluetooth button series

Satechi – Home Button – Bluetooth button series

Einen separaten Home-Button fürs Handy, den man frei im Auto platzieren kann, das ist der Satechi Home Button.

Der Knopf ist 3,5 cm groß und 0,6 cm hoch. Er wird einfach irgendwo aufgeklebt und ersetzt nach Koppeln via Bluetooth den Home-Button Deines Handys.
So mußt Du beim Autofahren das Handy nicht in die Hand nehmen. Ein Druck auf den Home-Button genügt und das Handy ist aktiviert.

button2

Es gibt insgesamt drei Versionen von dem Button:

  • Home-Button
  • Foto-Auslöse-Button
  • Medienplayer-Button

Ich habe den Home-Button, auch Siri-Knopf genannt, hier zum Test.

Der Knopf kostet 25,99 €.

Und das bekommt man geliefert, wenn man den Button bestellt hat:

lieferumfang

Bluetooth Button, Button-Halterung, Schlüsselkettenglied, 3M Sticker, CR2016 Batterie, Anleitung

Mit der Button-Halterung soll man den Button auch am Lenkrad befestigen können. Das sieht dann so aus:

Satechi - Home Button - Bluetooth button seriesSatechi - Home Button - Bluetooth button series

button_stearing

Das gefällt mir aber nicht und vor allem ist der Knopf dort im Weg, wenn man das Lenkrad nach einer Kurve wieder zurückgleiten läßt.
Allerdings ist die Lenkradhalterung sehr gut am Lenker eines Motorrads anzubringen. Nach einem Leserkommentar hält das bombenfest und ermöglicht so die Steuerung der Motorrad-Soundanlage.

Besser ist im Auto die Montage mit dem beigelegten 3M-Klebepad.
Aber vorher nicht vergessen, das Bluetooth-Pairing vorzunehmen, dummerweise ist der Pairing-Knopf nämlich hinten bzw. unten drunter, und man kommt nicht mehr dran, wenn der Knopf mal aufgeklebt ist.

Ist er dann aber aufgeklebt, hält er bombenfest. 3M weiß, wie man Klebstoff macht.

Allerdings gibt es noch einen Aspekt, der für die Lenkradbefestigung spricht. Sie ist nämlich immer dann sinnvoll, wenn man häufiger das Fahrzeug wechselt. Dann kann man den Satechi-Button einfach mitnehmen.

button1

Da sich der Hersteller für eine dezente Farbgebung entschieden hat, fällt der Knopf nicht als Fremdkörper auf. Er ist leicht zu bedienen und hat einen guten Druckpunkt. Den Knopfdruck quittiert er mit Aufleuchten einer grünen LED unter der Knopfoberfläche.

Spannender Moment:

Ich drücke den Knopf und siehe da, es tut sich nichts!

Denn der Knopf kommt nicht über die Einschaltsperre des iPhones hinweg. Ich muß also doch erstmal das Handy zur Hand nehmen und die PIN eingeben oder einen Finger für die Touch-ID auflegen.
Aber dann funktioniert es. Durch einen langen Druck aktiviert man Siri und mittels der Apple-Sprachsteuerung ist es ein Leichtes, sein Handy bequem zu steuern.
Das Bordmikrophon meines Autos wurde ebenso angesteuert, wie die Bordlautsprecher. Allerdings ist mein Handy auch immer via Bluetooth mit dem Auto gekoppelt.

Geht das Handy wieder auf Standby, dann hilft auch ein beherztes Drücken auf den tollen Satechi-Button nichts, man müßte erst wieder PIN oder Touch-ID eingeben.

Einzige Abhilfe: Vor dem Betrieb im Auto die automatische Sperre auf NIE stellen und SIRI erlauben, auch in der Homebildschirmansicht aktiv zu werden.
Dann klappt’s!

Und es klappt dann wunderbar. Es macht sehr viel Spaß mit dem Button zu arbeiten. Das Handy kann in der Tasche bleiben, man muß es nicht zur Hand nehmen.
Die Bedienung des Buttons klappt blind, man muß nicht hinschauen.

Wer sein Handy in einer Halterung an der Windschutzscheibe hat und wenn die Handy-Kamera frei ist, kann man sich den Auslösebutton des selben Herstellers auch noch kaufen.

Auf Knopfdruck kann man dann, ohne das Handy verbotenermaßen in die Hand zu nehmen, Fotos nach vorne durch die Windschutzscheibe schießen.
Mit dem ebenfalls erhältlichen Media-Button kann man seinen Mediaplayer komplett bedienen.

Keine schlechte Sache!

Fakten:

Größe und Gewicht: 3,5 x 3,5 x 0,6 cm ; 27 g

Ausstattung:

  • Enthält: Bluetooth Button, Button-Halterung, Audioanschluss Schlüsselkettenglied, 3M Sticker, CR2016 Batterie
  • Kompatibel mit: Den meisten iOS Geräten mit Bluetooth und Android OS 4.0 oder neuer
  • Die CR2016 Batterie hat mit bis zu 2 Jahren eine sehr lange Lebensdauer
  • Elegantes schlankes Aluminium-Metallic Design

Fazit:

Gut verarbeitet. Schlankes unauffälliges Design. Gut anzubringen. Funktioniert sehr gut und ermöglicht SIRI-Sprachsteuerung ohne daß man das Handy zur Hand nehmen muß.
Etwas dumm, ist der auf der Rückseite angebrachte Pairing-Knopf. Ein mit dem Stift zu drückender Schalter in einem kleinen Loch an der Seite wäre besser.
Die Lenkradhalterung ist stabil und sitzt fest, ist aber beim Lenken eher im Weg.
Über die Einschaltsperre des iPhones kommt der Knopf nicht hinweg und aktiviert auch Siri nicht, man muß das Handy erst per Pin oder Touch-ID freigeben.
Aber mit freigeschalteter Sperre und Homebildschirmaktivierung von Siri funktioniert es dann reibungslos.
Ich kann de Satechi Home Button sehr empfehlen.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-
  1. Capricorn
    Capricorn 11 März, 2016, 11:54

    Hallo Herr Wilhelm,
    ich nutze den Satechi Medien Button zur Steuerung des Musikplayers meines Smartphones, wenn ich damit mein Motorrad-Soundsystem „Headwave TÄG“ (www.headwave.de) mit Musik versorge. Das Teil ist mit der mitgelieferten Halterung bombenfest am linken Lenkergriff befestigt und ermöglicht mir auch mit dicken Handschuhen die Steuerung der Lautstärke, das Stoppen und Weiterlaufen lassen sowie Sprünge in den Titeln vor und zurück. Für knapp 30 Euro ist das eine ganz wunderbare Sache, finde ich. Satechi hat sich da eine sehr sinnvolle Serie ausgedacht!

    Antwort auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Als die Post mal besonders fleissig war

Ich meine, ein Absender kann ja nicht mehr tun, als die völlig korrekte Anschrift auf...

Schließen