Start Nast Neue Handys sind teuer- 5 Tipps wie eure Handys länger leben!
  • Neue Handys sind teuer- 5 Tipps wie eure Handys länger leben!

    Handyhülle, Fotogeschenke © prentu
    Handyhülle, Fotogeschenke
    © prentu

    Neue Handys sind teuer- 5 Tipps wie eure Handys länger leben!

     

    Jedem von uns ist es schon passiert. Wie in Zeitlupe segelt es hinab, ihr wollt es noch fangen doch eure Hände schnappen nur nach Luft und ruck zuck landet es im Klo, auf dem harten Asphalt, in einer Pfütze oder im Kies. Alles Situationen, die jedem Handynutzer vertraut sind. Statistiken ergeben, dass alleine in Großbritannien fast 850.000 Handys jährlich die Toilette hinunterstürzen. Doch wie könnt ihr euer Handy vor den Großen Gefahren die draußen auf Sie lauern beschützen? Wir haben für euch 5 Tipps die dabei eine große Hilfe sein können.

    1.     Variation Handy

    Am besten ist es, sofern man es sich leisten kann, sich von vorne herein ein Handy zu kaufen, welches praktisch „unkaputtbar“ ist. Derjenige, der nicht mehr an seinem panzerähnlich-geschützten, alten Nokia 3310 hängt und auf der Suche nach modernen Alternativen ist, der findet auch schon bei größeren Herstellern wasserdichte Smartphones oder jene die großen Erschütterungen standhalten.

    2.     Günstige Alternativen

    Mancher schwimmt ja nicht gerade im Geld, oder hängt extrem an seinem Smartphone, welches leider zu Zeiten sehr sensibel ist. Hier kann geholfen werden mit verschiedenen Handy Covern, Extra Cases, die wasserdicht verschlossen werden können oder praktischen Handytaschen, welche die geliebten Allroundgeräte auch beim Hinabfallen sanft(er) fallen lassen. Somit werden unschöne Kratzer und mögliches Eindringen von Staubpartikeln vermieden. Für diejenigen, die auf ein schönes Design oder ausgefallene Handyhüllen abfahren, können sich von Prentu.de inspirieren lassen.

    3.     Vermeiden von Gefahrenzonen.

    Festival und Events

    Jetzt mal ganz ehrlich? Muss das Handy unbedingt mit aufs Festival genommen werden? Das Aufladen kostet Anstrengung (immer das nervige Anstellen an diversen Handyaufladestationen und dann bibbern, dass es danach nicht kaputt geht oder weg ist), und wenn man es nicht tut, ist es sowieso innerhalb eines Tages leer. Hier lohnt es sich viel mehr, sich für die Festivalzeit ein robustes, günstiges Handy zu besorgen, und dieses ruhigen Gewissens mit in die Menge zu nehmen. Denn wer will schon ein altes Handy klauen? Zusätzlich halten die Akkus meist mehrere Tage und wenn es hinunter fällt, ist meist auch nicht alles verloren.


    Anzeige




    WC

    Einfach nicht mit nehmen, schon gar nicht wenn man Alkohol getrunken hat. Und sollte es keine andere Möglichkeit geben, dann solltet ihr am besten darauf achten, das Handy nicht locker in der Hosentasche zu haben, denn die häufigste Ursache, warum Handys ins Klo fallen, ist diejenige, dass sie ganz einfach aus der Tasche purzeln.

    Kleidung

    Ganz häufig gehen Handys zu Bruch, da sie in zu engen Taschen getragen werden und durch die ständige Reibung der Jeans Schaden erleiden. Wenn also schon eine enge Hose getragen wird, dann sollte man darauf achten, das Handy in einer extra Tasche zu lassen oder es zumindest mit einer Schutzhülle zu bedecken.

    4.     Wasser und Handy – Was tun?

    Sollte es wirklich zu dem ungünstigen Fall kommen, dass das Smartphone ins Wasser gefallen ist, so solltet ihr es so schnell wie möglich ausschalten, damit verhindert ihr einen wasserbedingten Kurzschluss. Legt es anschließend zusammen mit dem ausgebautem Akku in einen trockenen, warmen Bereich und habt Geduld. Sobald ihr sicher seid, dass das Handy vollkommen getrocknet ist (es sollte mindestens einen Tag liegen, damit es auch von Innen trocknen kann), so kann es vorsichtig wieder zusammengebaut und eingeschalten werden.

     Achtung: Bitte nicht auf die Heizung legen, schon gar nicht auf höchster Stufe, hiermit lauft ihr Gefahr, dass sich das Innenleben dehnt und die Hülle aufplatzt.

    5.     Ersatz bekommen

    Solltet ihr dauerhaft in Situationen kommen, an denen euer Handy gefährdet ist, sei es durch eure Arbeit, Sport, oder dauerhafte enge Kleidung, dann ist es eine gute Idee, sein Handy auch versichern zu lassen. Abgesehen vom Preis solltet ihr hierbei darauf achten, Kundenrezensionen zu lesen und die jeweiligen Versicherungsbedingungen durchzulesen. Was bei dem einen Anbieter Selbstverschuldung bedeutet, kann bei dem nächsten schon als Unfall gelten und Ersatz garantieren.

     

     


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Petrus

      18. Mai 2014 at 23:09

      Der häufigste Schaden bei Smartphones (ich hatte mal beruflich damit zu tun) ist Displaybruch nach Sturz auf die Kante.

      Ich habe das mal getestet:

      Lege ein Smartphone auf den Tisch und haue mit dem Hammer auf das Display: Nichts geht kaputt.

      Nimm das Smartphone in die Hand und schlage es (ohne größere Kraftaufwendung) mit der Kante voraus auf den Tisch auf: Display splittert. Wie schnell und ohne großen Kraftaufwand das geht, hat mich überrascht.

      Eine sehr stabile Hülle ist immer zu empfehlen.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Eigenen Onlineshop erstellen

    Inhalt1 Onlineshop erstellen als Seitenbetreiber oder Blogger:1.1 Variante 1: Eigenen Onli…