Kleine Fliegen im Blumentopf, Mücken in der Blumenerde

Das kennen viele: Auf einmal hat man hunderte sehr kleiner schwarzer Fliegen im Zimmer. Hierbei handelt es sich meist um Obstmücken oder Trauermücken. Die kleinen Tiere kommen zu fast 100% aus den Blumentöpfen der Zimmerpflanzen. Sie sind Lästlinge, weil sie einfach nur lästig sind. Die gute Nachricht: Die kleinen Fliegen/Mücken stechen nicht und saugen auf kein Blut.
Die schlechte Nachricht: Die Lästlinge können auch zu Schädlingen werden. Das ist nämlich dann der Fall, wenn der Befall der Blumentöpfe mit den kleinen schwarzen Mücken zu groß geworden ist. Die Tiere legen nämlich ihre Eier in die Blumenerde und die daraus schlüpfenden Larven können den Wurzeln der Pflanzen schaden.

Woher kommen die schwarzen Mücken in der Blumenerde?

Oft ist ein solcher Befall auf Staunässe zurückzuführen. Die Biester lieben es warm, feucht und dunkel. Gießen Sie also lieber häufiger, aber sparsam. In den allermeisten Fällen jedoch werden die schwarzen Fliegen in den Blumentöpfen durch gekaufte Blumenerde mit eingeschleppt.

Es sieht einfach schlimm aus, wenn tote Trauermücken auf den Fensterbänken liegen

Wie kann ich diese schwarzen Fliegen loswerden?

Auf Internetseiten und auf YouTube wird alles Mögliche als angebliches Hilfsmittel angepriesen. Es ist jedoch keine gute Idee, auf die meisten dieser Tipps zu vertrauen. Das Gute: Sie können einer Fliegenplage sehr schnell und wirksam Herr werden.

Sie benötigen lediglich sogenannte Gelbsticker. Das sind kleine Täfelchen aus Kunststoff oder Pappe, die grell gelb gefärbt sind. Wir empfehlen Ihnen die Anschaffung von Stickern mit einem Spieß (Spitze), um sie in die Blumenerde stecken zu können. Etwas günstiger sind Gelbtafeln, aber bei denen stellt sich das Problem der Anbringung. Sie sind eher für die Außenanwendung an Obstbäumen gedacht.

GELBSTICKER HIER GÜNSTIG KAUFEN
Die gelbe Farbe der Sticker lockt die Fliegen bzw. Mücken an und sie bleiben dann an der klebrigen Oberfläche der Gelbsticker kleben.
Sie sollten mindestens einen Gelbsticker pro Blumentopf verwenden. Bei ganz großen Zierkübeln können auch 2-3 Sticker notwendig sein.


Anzeige




Schon nach ganz kurzer Zeit werden die ersten schwarzen Schwebfliegen an den Stickern festkleben. Nach wenigen Tagen sind die Sticker meist komplett mit toten Plagegeistern voll.

Nun ist es Zeit, die Sticker auszuwechseln. Entsorgen Sie die verbrauchten Sticker und stecken Sie frische in die Erde. Meist ist es damit dann getan. Nach ein paar Wochen sind auch diese Sticker voll, aber dann ist die Plage auch vorbei. Falls nicht: Einfach mit den Stickern weitermachen, sie sind ja nicht teuer und Sie haben wahrscheinlich genug davon.

Wenn Sie das konsequent durchziehen, werden Sie innerhalb von ab 2 Wochen die Plage der schwarzen Mücken und Fliegen los sein.

Übrigens: Die Gelbsticker funktionieren auch bei Frucht- und Obstfliegen in der Küche!


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.