Start Uncategorized James Bond Auto Aston Martin DB5 – fragwürdige Kiste? -4-
  • James Bond Auto Aston Martin DB5 – fragwürdige Kiste? -4-

    Neue Runde, jetzt wird’s dämlich! Statt der Warenlieferung vom Eaglemoss-Verlag trifft heute eine Zahlungsaufforderung per Mail ein. Also: Keine Ware, aber Mahnung. Na prima!

    Hier meine Mailantwort darauf:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich sammele die Hefte mit den beigelegten Teilen zum Zusammenbau des Aston-Martin-DB5.
    Dazu habe ich ein Abonnementsvertrag mit Ihnen abgeschlossen und Ihnen eine Einzugsermächtigung erteilt.
    Die erste Lieferung ist mit Verzögerung vor Monaten angekommen. Als dann die zweite Lieferung ausblieb, habe ich mich bereits vor mehreren Wochen habe ich bei Ihner Hotline gemeldet angerufen und die fehlende Lieferung Nr. 2 moniert.
    Abgebucht haben Sie die günstige erste Lieferung m.W. auch nicht.

    Damals wurde mir zugesichert, daß ich die erste Lieferung deshalb nicht bezahlen muss, weil ich die zweite Lieferung nicht erhalten habe und dass mir diese „sofort rausgeschickt“ würde. Nun ist auch die zweite Lieferung immer noch nicht eingegangen, weshalb ich gestern wieder bei Ihrer Hotline angerufen habe.
    Dort sagte man mir, es habe Schwierigkeiten bei der Auslieferung gegeben und in immerhin 2-4 Wochen dürfe ich mich auf diese zweite Lieferung freuen. Vor allem, weil diese nun, als kleine Entschädigung, ebenfalls kostenlos sei.Schön.Und heute bekomme ich frecherweise eine Zahlungserinnerung, nein, sogar eine ZahlungsAUFFORDERUNG über die Hefte 1-7, was also auch die zweite Lieferung umfasst, die ich erst in 2-4 Wochen erhalten soll.


    Anzeige




    Eine Frechheit!Was ist denn nun los? Bekomme ich die zweite Lieferung noch? Und wie sieht es mit Lieferung 3 aus, die andere Sammler längst erhalten haben? Und was ist mit den übrigen über 80 Heften, gibt das dann jedes Mal so ein Theater?Einen Hohn finde ich aber, daß Sie offenbar nicht in der Lage sind, ein Abonnement rechtzeitig und ordentlich zu bedienen, mir jetzt aber für NICHT GELIEFERTE WARE auch noch eine Mahnung zukommen lassen.

    Was sagen Sie dazu?

    Mit freundlichem Gruß


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    4 Kommentare

    1. raymond317

      27. März 2012 at 17:18

      Leider kann ich dieser Meinung nur beipflichten. Ich warte bereits seit 2 Monaten auf die 2. Lieferung, der Betrag wurde bereits vor 2 Monaten beglichen und erst kürzlich erhielt ich die 1. Mahnung. Ist leider Fakt!

      Gruß raymond

      Antwort

    2. kumi

      27. März 2012 at 17:37

      Hat Eaglemoss nicht schon letztes Jahr die Serie begonnen und wieder eingestellt? Ich mein, über 1.000 Schleifen für ein – zugegebenermaßen schönes – Modellauto finde ich zwar jetzt ganz schön happig, doch meinetwegen. Ist der Wiederverkaufswert sicher weit höher (wenn man es darauf anlegt), und ein tolles Objekt ist es allemal.

      Aber gibt es eine Garantie seitens Eaglemoss, dass die Serie zu Ende geführt wird? Ich stelle mir gerade vor, dass es wieder mittendrin zu einer Einstellung kommt, man hat schon ein paar hundert Euros verbraten und sitzt da mit einem halbfertigen Modell.

      Und wenn ich dann sowas wie o.g. lese, kommt mir das höchst suspekt vor.

      Antwort

    3. hsigmund

      28. März 2012 at 07:03

      Hallo, auch ich habe dieselben Erfahrungen gemacht. Nach der ersten Lieferung war Schluß, auch wurde kein Geld abgebucht, und heute die Zahlungsaufforderung für die Lieferungen 1-7. Habe mich massiv beschwert. Was können wir tun?

      Antwort

    4. Manfred Bronder

      7. April 2012 at 18:14

      Bei mir ist es etwas anders gelaufen. Erste Ausgabe im Laden gekauft. Abo abgeschlossen. Ausgabe 2 und 3 nach 2 Wochen erhalten. Geld wurde per Einzugsermächtigung abgebucht. Danach nichts mehr.
      Auf eine Beschwerde hin wurde mir gemailt, dass ich die erhaltenen Teile nicht bezahlt hätte, was ich allerdings widerlegen konnte. Daraufhin Ersatzlieferung angekündigt, die nie angekommen ist. Beschwerdemail. Als Antwort erneute Ersatzliefgerung angekündigt, obwohl die erste „definitiv abgeschickt“ worden wäre.
      Lieferung nie erhalten. Wieder Beschwerdemail. Als Antwort den Widerspruch in sich erhalten. Angeblich sei in den Unterlagen zu sehen, dass meine Lieferung bearbeitet sei und in den nächsten Tagen an mich verschckt gäbe. Ja was denn, ist sie oder wird sie?
      Jetzt geht als weitere Alternative ein Schreiben an den Hauptsitz von Eaglemoss raus. Mal sehen was daraus wird.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…