Start Tipps und Tricks IKEA: Neue Türen an alte Billy-Regale anpassen
  • IKEA: Neue Türen an alte Billy-Regale anpassen

    Die Regalserie Billy von IKEA hat Generationen überdauert und zeichnete sich vor allem durch eins aus, durch die Kompatibilität. Da konnte man gebrauchte Regale, Regalteile und Türen von anderen übernehmen und diese Sachen auch nach Jahren noch zuverlässig bei IKEA kaufen. So konnte Billy immer den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden und mitwachsen.

    Nun hat IKEA vor geraumer Zeit ausgerechnet diese Heilige Kuh geschlachtet. Man hat schlicht und ergreifend die Billy-Regalserie überarbeitet und damit die Welt in Alt-Billy-Besitzer und Neu-Billy-Besitzer gespalten.
    Wer jetzt erst mit Billy anfängt, für den ist die Welt in Ordnung, die ganzen angebotenen Teile passen.
    Doch wer schon Billy-Regale zu Hause hat, der steht vor dem Problem, daß sich beispielsweise die jetzt angebotenen Türen nicht mehr ohne weiteres montieren lassen!

    Will man beispielsweise Türen der aktuellen Serie Oxberg an ein altes Billy-Regal montieren, passen Bauteile und Bohrungen nicht mehr.

    Folgende Änderungen hat IKEA bei Billy vorgenommen:


    Anzeige




    • Farbe: Weiß ist nun reinweiß und nicht mehr helles Elfenbein cremé
    • Die Abrundungen der Ecken: Der Eckenradius ist deutlich vergrößert, fast verdoppelt worden
    • Regalbretter: Bodenträgerbohrungen: Die Bohrungen sind von 5mm auf ca. 3 mm geschrumpft

    Um die Montage der neuen Türen doch hinzubekommen, muß man wissen, daß diese leider 15 mm kürzer sind als die Vorgänger.
    Deshalb geht es nur mit einem Kompromiß. Es muß von oben ein gewisser Abstand eingehalten werden. Keine Angst, die Türen sehen trotzdem gut und passend aus.

    Und so geht man vor:

    1. Zuerst den Abstand der obersten Bohrung bei 6,7 cm von der Unterkante des oberen Korpusboden (Regaldeckel) markieren
    2. Kreuzplatten sind die Scharnierteile, die am Regal befestigt werden. Mit einer dieser Kreuzplatten nun das in Schritt 1 markierte Bohrloch anvisieren und auch das zweite Loch anzeichnen. Der Abstand der Vorderkante der Kreuzplatte zur Vorderkante des Billy-Regals soll 8 mm betragen. Das heißt, die Bohrungen liegen 38 mm hinter der Korpuskante.
    3. An den markierten Stellen nun zwei 3 mm große Löcher bohren
    4. Eine Kreuzplatte an diese Löcher anschrauben.
    5. Die restlichen Kreuzplatten müssen nun an die Tür, nicht ans Regal (!) geschraubt werden.
    6. Die weitere Arbeit geht nur zu zweit! Nun die Tür in die oberste Kreuzplatte einhängen und mithilfe der zweiten Person die Position der übrigen Kreuzplattenbohrlöcher am Regal markieren.
    7. Nochmals Maße kontrollieren, vor allem den Abstand zur Vorderkante von 8 mm. Nun alle Kreuzplattenlöcher im Regal mit 3 mm bohren.
    8. Die Kreuzplatten von der Tür anschrauben und an die nun gebohrten Positionen im Regal anschrauben.
    9. Nun kann die Tür in die Kreuzplatten eingehängt und festgeschraubt werden.

    Man kann die Türen auch höher montieren. Probieren Sie da trocken aus und achten Sie dabei darauf, daß unten keine Lücke entsteht!
    Die Tür sollte oben wie unten auf dem Regalboden von vorne aufliegen, damit keine Staubritzen vorhanden sind.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    4 Kommentare

    1. Mareike

      16. November 2017 at 17:10

      Danke für den gut verständlichen Tipp! Ich werde es gleich ausprobieren!

      Antwort

    2. Yogi62

      20. Januar 2018 at 18:18

      Selbst an neuen Billys passen 2 Oxberg-Türen übereinander nicht! Nach Montage der unteren Tür ist die obere mit den vorgegebenen Kreuzplattenbohrungen nicht montierbar – sie sitzt zu tief. Man ist gezwungen, neue 3mm-Löcher etwas höher zu bohren. Unangenehme Folge: Die obere Tür hat unten fast kein Gegenüber mehr; die Staubsicherheit gibt es dort nicht mehr.
      Am alten Billy-Regal muß es sich mit den Türen glech verhalten. Uns fiel das nicht auf, weil oben ein Aufsatz ist und die oberen Türen oben abschließen und unten die Aufsatzhöhe zwischen den Türen frei bleibt. Mit der neu gewonnenen Erkenntnis zeigt sich nun, daß ohne freies Mittelfach und ohne Aufsatz das gleiche Malheur auftritt – also müssen auch dann neue Löcher für die Kreuzplatten gebohrt werden.
      Der IKEA-Service kannte das Problem nicht; es sind dann nur die 2m-Türen vorgesehen, wie auch beim geänderten Billy/Oxberg.

      Antwort

    3. Mine

      20. Januar 2018 at 21:45

      Bin so wie in der Beschreibung angegeben vorgegangen. Hat super geklappt, bin total begeistert, wie gut es dank der Beschreibung geklappt hat. Vielen Dank dafür

      Antwort

    4. Sebastian

      25. März 2018 at 10:25

      Sehr gute Anleitung. Geht übrigens auch zur Not alleine: Einfach oben das erste Loch bohren – zum Anzeichnen habe ich ein Geodreieck benutzt – dann mithilfe der Kreuzplatte gleich das zweite Loch anzeichnen, beide Schrauben rein und anschließend die Tür daran einhängen. Im Anschluss können alle weiteren Löcher mit den beiden anderen Kreuzplatten angezeichnet (oder direkt durchgeborht) werden. Geht wirklich fix und unproblematisch.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Günstige Deko-Tipps für die Wohnung

    Inhalt1 Persönlicher Wandschmuck2 Bunte Farbakzente3 Selbstgemachte Regale Ob beim Einzug …