DIREKTKONTAKT

Uncategorized

Ich möchte gern meinen Ausweis verlängern lassen

Da kann man eigentlich nur dankbar sein, daß das Bundesverfassungsgericht nun die Bildung langer Namensketten untersagt hat. Leuttheuser-Schnarrenberger und Bürnbaumer-Nisselschweif sind nur zwei Beispiele für besonders blöde lange Doppelnamen.

Wenn das Ganze dann noch mit Doppelvornamen gekrönt ist, nähern sich solche Gattungsbezeichnungen der Lächerlichkeit. Man denke an eine Sabine-Susanne Leutheusser-Schnarrenberger, die einen Karl-Heinz Bürnbaumer-Nisselschweif heiratet. Deren Kind könnte dann Antonius-Sebastian Leutheusser-Schnarrenberger-Bürnbaumer-Nisselschweif heißen. Da kommen locker über 60 Buchstaben zusammen.

langweisfull

Schon bald müssten wir die bekannten Personalausweise in neuen Formaten herstellen lassen, damit alle Namensbestandteile auch noch Platz darauf finden können.
Der alte Beamtenwitz bekäme dann eine ganz neue Bedeutung:

„Ich möcht‘ gern meinen Ausweis verlängern lassen.“

„Wie lang hätten Sie ihn denn gern? Reichen 20 Zentimeter?“

Solche Namensungetüme sind nicht etwa Ausdruck irgendeiner Familienverbundenheit oder gar identitätsstiftend, sondern schlicht und ergreifend Unfug. Es ist das übersteigerte Ich-Bezogensein einiger Spinner, anders kann ich das nicht bewerten. Im täglichen Umgang, wie bei allen Behördenangelegenheiten sind solche Buchstabenungetüme nur verwirrungsstiftend und absolut unpraktikabel.

Wer einen Funken Verstand hat, der überlegt schon bei der Auswahl der Vornamen seiner Kinder, was er ihnen damit auf ihrem späteren Lebensweg antut. Was hat denn ein junger Mensch davon, wenn die Eltern ihn „Pumuckl“ nennen? Nicht viel besser sind manche Vornamen-Kombinationen. Kommen dann noch alberne Namensketten als Nachnamen hinzu, ist so mancher zeitlebens der Lächerlichkeit preisgegeben.

Gut, daß da ein Riegel vorgeschoben wurde.

(Aktenzeichen: 1 BvR 1155/03, 5.5.2009)

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 21. Januar 2013 | Peter Wilhelm 21. Januar 2013

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content