Start Uncategorized Hermes Fahrer haben kein Wechselgeld
  • Hermes Fahrer haben kein Wechselgeld

    Zumindest mal „mein“ Hermes-Mann kann nicht wechseln. Da bestellt man etwas für etwa 75 Euro per Nachnahme. Per Nachnahme deshalb, weil dann die Lieferung am schnellsten geht, verspricht der Shopbetreiber. Ist ja auch klar, da muß er nicht erst auf den Geldeingang warten. Freitags bestellt und montags war schon Mail-Benachrichtigung da, daß am Dienstag geliefert wird, per Hermes.
    Also legte ich meinem Sohn einen Umschlag mit zwei 50-Euro-Scheinen hin, damit er die Nachnahme annehmen kann, wenn das Paket kommt.
    Das kam dann auch, doch der Fahrer konnte nicht wechseln. Na gut, es war noch früh am Tag und sicherlich würde er im Laufe des Tages noch genug einnehmen, um dann wechseln zu können, also versprach er, gegen 16 Uhr wiederzukommen.


    Anzeige




    Vorsichtshalber habe ich in der Mittagszeit das Geld im Umschlag selbst noch „kleingemacht“ und 80 Euro hineingelegt. Dann mußte ich wieder weg und mein Sohn wartete brav auf das Paket. Wie versprochen kam der Paketmann von Hermes dann auch um 16 Uhr wieder. Aber wechseln konnte er immer noch nicht. Er habe keinen Pfennig Wechselgeld, nur ein kleines bißchen Zehrgeld in seinem privaten Portemonnaie. Und da mein Sohn sich nicht traute, dem Mann den Rest bis hin zu 80 Euro einfach als Trinkgeld zu geben, zog der Hermes-Mann unverrichteter Dinge wieder ab.
    Glücklicherweise war er so klug, seine Handynummer zu hinterlassen, so konnte ich ihn, als ich kurz darauf von einem Termin nach Hause kam, anrufen.
    Nein, Wechselgeld habe er immer noch nicht und er wisse jetzt auch gar nicht was er machen solle, denn vermutlich habe er morgen und übermorgen und über-übermorgen auch keines…
    Ich habe ihn dann gebeten, noch einmal zu kommen, was er auch gerne tat. Klar, ich habe ihm die 80 Euro gegeben, irgendwie tat der mir schon fast ein bißchen leid.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Ralf Schemel

      20. Juni 2012 at 20:32

      Wieso sollte ein Paketzusteller Wechselgeld dabei haben?
      War selber 3 Jahre beim Hermes tätig,das eingenohmene Geld mußte am Abend abgeführt werden.
      Und die haben auch kein Wechselgeld,wieso sollte ich dann Wechselgeld mitführen wenn deer Kunde genau weißt was er zu zahlen hat.
      Bin doch keine rollende Bank

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…