Start Uncategorized *Handy orten, Mobiltelefon anpeilen und orten, Tracking
  • *Handy orten, Mobiltelefon anpeilen und orten, Tracking

    Handys orten, Standort ermitteln, Telefone anpeilen. Jederzeit feststellen, wo sich ein Handy befindet? Überprüfen, wo Freundin oder Freund gerade stecken? Jederzeit genau wissen, wo sich die Kinder aufhalten? Als Unternehmer wissen, wo sich die Fahrer/Mitarbeiter gerade aufhalten? Das ist jetzt problemlos möglich.


    Um mehr dazu zu erfahren, muß man nur auf den untenstehenden Link MEHR INFO ZUR HANDY-ORTUNG klicken.

    MEHR INFO ZUR HANDY-ORTUNG

    Wie funktioniert die Handyortung?

    Nun, das ist ganz einfach. Jedes eingeschaltete Handy sendet ständig einen Code, um sich mit dem nächsten Handymast zu verbinden. Dieses Signal ist für dieses Handy einzigartig. Deshalb kann man bis auf 50-100 Meter genau feststellen, welcher Handymast in der Nähe ist, bzw. bei welcher Mobilfunkzelle sich das Handy gerade befindet.


    Anzeige




    Andere Anbieter von Handyortungen setzen auf versteckte SMS, die der Empfänger nicht sehen kann.

    MEHR INFO ZUR HANDYORTUNG

    In jedem Fall muss der Besitzer des zu ortenden Handys zugestimmt haben. Eine Ortung gegen den Willen des Besitzers bzw. Benutzers ist verboten und verstößt gegen geltendes Recht.
    Manche gehen sogar so weit, daß sie in einem unbeobachteten Moment das Handy ihrer Freundin oder ihres Freundes an sich nehmen und dann schnell die Anmeldung zum Ortungsdienst vornehmen. Kurz darauf geht ein Bestätigungscode auf dem betreffenden Handy ein, den sie schnell bestätigen und dann löschen.

    Für den Ortungsdi8enst sieht es natürlich so aus, als habe der Besitzer das selbst gemacht. Und schon kann der „schlimme Finger“ das Handy wieder zurücklegen und so tun, als ob nichts gewesen sei.
    Was der Besitzer des Handys nicht weiß: Ab sofort kann der „schlimme Finger“ für eine geringe Gebühr ab 49 Cent das Handy anpeilen und sich im Internet den Standort übermitteln lassen.

    Diese Verfahren ermöglichen eine Peilung, die nur so gut sein kann, wie die Erkennung der gerade genutzten Mobilfunkzelle es zulässt. Genauere Verfahren setzen auf das Global Positioning System (GPS), welches mit Satelliten funktioniert und das man beispielsweise aus Navigationssystemen kennt. Allerdings sind für solche Lösungen auch Handys mit eingebautem GPS notwendig. Da das GPS-System nicht darauf ausgelegt ist, Daten von Endgeräten zu empfangen und weiterzuleiten, funktionieren solche Lösungen mittels einer Kombination aus GPS und Mobilfunk. Die via GPS empfangenen Positionsdaten werden über das Mobilfunknetz weitergeleitet. Diese Lösung ist ideal für Speditionen, Sicherheitsunternehmen usw.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…