Start Uncategorized ExtraFilm.de – Das Fotobuch ist da!
  • ExtraFilm.de – Das Fotobuch ist da!

    Halb Belgien liest hier mit und viele deutsche Leser sind ebenfalls gespannt darauf, ob das ExtraFilm-Fotobuch endlich angekommen ist und wenn ja, in welcher Qualität.
    Gut, daß es da ist, das steht schon fett in der Überschrift und vom Aufgeben der Bestellung bis zum Erhalt des Buches sind genau 13 Tage vergangen. Aber ich kann sagen: Das Warten hat sich gelohnt.

    Das Buch sieht wesentlich besser aus, als auf den Produktfotos im Internet.

    Das Buch hat A3-Panoramaformat, schlägt man es auf, hat man eine über 80 cm (!) breite Bildfläche zu bewundern. Das Papier ist schwer, glatt und griffig (250 g) und alle Fotos zeigen sich hervorragend präsentiert. Man erinnert sich, ich hatte die automatische Bildanordnung gewählt und nur noch nachkorrigiert. Würde man sich die Mühe machen, die Bilder noch besser anzuordnen und schöne Kommentare zu gestalten, ließe sich das Ergebnis nochmals optimieren.

    ExtraFilm liefert Gewicht, mit dem Fotobuch „Impress“ hat man richtig was in der Hand, das ist mal ein richtiges Album, fett, schwer und repräsentativ. Nichts um es mal eben mitzunehmen und unterwegs herumzuzeigen (dafür hat ExtraFilm ja andere handlichere Formate im Angebot) sondern etwas zum Aufheben und Vererben.

    Insgesamt macht das Fotobuch einen sehr hochwertigen Eindruck, schade finde ich, daß man einen Schuber dazu extra mitbestellen muß. Da bekommt man dann allerdings auch eine Präsentationsbox mit Extrafächern:

    Dennoch würde ich mir wünschen, daß bei einem so hochwertigen und teuren Fotobuch schon standardmäßig wenigstens ein einfacher Kartonschuber dabei wäre.

    Die Bindung sieht im Internet so aus:

    Tatsächlich ist die Bindung aber so ausgeführt:


    Anzeige




    Der Buchblock schlackert in dem etwas zu dick wirkenden Einband etwas hin und her, ob das negative Auswirkungen auf die Bindung hat wird sich erst zeigen.

    Als etwas unschön empfinde ich, daß das Passepartout im Einband nicht sauber geschnitten ist. Fotokurs, Lektion „Rahmen“, erste Stunde: Ein Passepartout wird sauber bis in die Ecken und vor allem rechtwinkelig und nicht rund geschnitten. Hier ist die rechte obere Ecke nicht sauber ausgeführt und das Kunstleder etwas lappig verarbeitet:

    Auf meinem Foto hier kommt das aus perspektivischen Gründen nicht so deutlich rüber, aber die Ecke ist schon ziemlich rund.
    Das sind aber nur kleine Schönheitsfehler, die einem normalen Betrachter nicht auffallen.
    Schade hingegen ist, daß drei Seiten im Fotobuch verhunzt sind. Es haben sich häßliche „Druckflecken“ eingeschlichen, wie man auf den drei folgenden Bildern sehen kann:

    Mich persönlich regen diese Flecken nicht so auf. Erstens bin ich ein gestandener Mann, der in seinem Leben schon andere Sorgen hatte, zweitens liegt unsere Hochzeit ja nun schon ein paar Jahre zurück und drittens: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

    Doch: Wäre ich ein frischgebackener Ehemann und müßte mit meiner jungen Frau nach längerer Wartezeit ein Produkt in Empfang nehmen, das auf gleich drei Seiten schon ab Werk verfleckt ist, ich würde das Buch reklamieren und zurücksenden.
    Zwei der Flecken sind im Blindraum, aber einer befindet sich mitten auf einem Foto. Was wäre, wenn es das Foto der glücklichen Braut wäre und der Fleck genau im Gesicht säße… sehr ärgerlich.

    Und dennoch: Ich habe an einer Trigami-Aktion teilgenommen und bin in den Genuss gekommen, ein sehr hochwertiges Produkt zu bekommen.
    Ich persönlich bin zufrieden und deshalb bleibt mir nur, mich bei ExtraFilm für das schöne Fotobuch zu bedanken.

    Die kleinen beschriebenen Fehler können wir verschmerzen und nach den ganzen Fehlversuchen bei anderen Anbietern sind wir froh, daß es nun nach ein paar Jahren endlich überhaupt mit einem Fotobuch geklappt hat.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…