Definiere schlechten Journalismus: Monitor-Interview

wunderkerze

Man kann Kretschmann nur bewundern, daß er trotz allem Contenance bewahrt.

Das vollständige Monitor-Interview mit dem grünen Ministerpräsidenten – damit sich jeder das ganze Bild machen kann.


Anzeige




Das vollständige Monitor-Interview mit dem grünen Ministerpräsidenten – damit sich jeder das ganze Bild machen kann. #monitor #ardmonitor #kretschmann #wdr #ard #daserste

Posted by Monitor on Freitag, 26. Februar 2016

Mehr dazu bei MEDIA


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



One thought on “Definiere schlechten Journalismus: Monitor-Interview

  1. Das passt haargenau in das Schema des staatstragenden öffentlich rechtlichen Rundfunks, der bis Oberkante Unterlippe von einem üblen Parteienfilz beherrscht wird und offensichtlich die Aufgabe hat, mit provokativer Pose via „Monitor“ oder auch „Berlin direkt“ den allgegenwärtigen Mehltau-Konsens für das Wahlvolk moderat „aufzumischen“, nach dem Motto: alles wird gut, die vierte Gewalt funktioniert doch. Wenn ich mir z. B. die Moderatoren Bettina Schausten oder Stefan Walde betrachte – das gleiche Abfragen schablonenhafter Standardfragen, immer irgendwie subtil auf Krawall gebürstet, und dies stets auf peinlichem Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.