TV-Moderatoren-Ranking: Lanz stürzt ab

Das Umfrage-Institut Forsa hat im Auftrag der Frau im Spiegel nach den Lieblings-TV-Moderatoren der Deutschen gefragt. Günther Jauch ist dabei mit 37 Prozent Zustimmung nach wie vor der beliebteste männliche Moderator. “Wetten dass..?”-Moderator Markus Lanz ist von Platz vier auf sieben zurückgefallen. Hape Kerkeling liegt weit vor Lanz auf Platz zwei. Beliebteste Moderatorin ist Barbara Schöneberger mit 39 Prozent Zustimmung. Top-Aufsteigerin ist Sängerin Helene Fischer auf Platz drei. Anzeige Quelle:…

Wir sind das Netz!

Wie schön, daß sich die Welt da draußen, die Welt der TV-Zuschauer und die Welt im Internet doch so stark voneinander abheben, ja quasi gar nichts miteinander zu tun haben, beheimatet je nach Betrachtungswinkel doch die gute, alte, ordnungsdeutsche Welt da draußen den lieben Fernsehzuschauer, der bitteschön, folgt man den ZDF-Oberen, einem Schönschleimer namens Markus Lanz brav klatschend zu folgen haben, während da drin, da im bösen Internet nur Internet-Junkies…

Ich bin ein Star, holt mich hier raus! – Der Dschungelcamp-Effekt

Es ist abends, kurz vor zehn Uhr. Willy schreit: „Bitte zahlen!“ und auch Hermann zückt seinen Geldbeutel. Wir befinden uns in einer durchschnittlichen Stadtteilkneipe und außer diesen beiden Männern gehen um diese Zeit noch drei Gäste. Anzeige Normalerweise würden diese Leute alle sitzen bleiben, vor 23.30 Uhr ist von denen noch nie jemand gegangen. Doch jetzt ist alles anders, denn jetzt ist „Dschungelcamp-Zeit“. Anzeige -Anzeige-

TV

Neben „The Walking Dead“, „Dexter“ und „Homeland“ finde ich im Moment „Under the dome“ sehr vielversprechend. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Anzeige Eine herbe Enttäuschung war für mich die Neuauflage von „Dallas“, die ja auch sehr schnell von RTL in den Müllcontainer RTL II oder super-rtl verschoben worden ist. Dennoch: Zugeschaut habe ich bis J.R. gestorben ist. Irgendwie löste schon die an frühere Zeiten angelehnte Titelmelodie nostalgische Gefühle in…

Behinderte und Gesunde

Da versteigt sich der „Mannheimer Morgen“ in seiner gestrigen Ausgabe in seiner Berichterstattung über das Sommerfest der Ilvesheimer Schloss-Schule, die umgangssprachlich als „Blindenschule“ bezeichnet wird, zu der Formulierung: „Da war zum einen der erfreulich unverkrampfte natürliche Umgang von Behinderten und Gesunden miteinander“. Anzeige Das liest man auf den Kaninchenzüchter- und Feuerwehrübungsseiten des „MM“ mal eben so weg, da schaut man nicht genau hin und wenn man es doch tut, dann…