Start Uncategorized Animationsprogramm
  • Animationsprogramm

    6 Min.Lesezeit
    0
    0

    Zwei Wochen waren unsere Kinder jetzt beim Opa, genauergesagt bei den sogenannten Schwiegereltern, wozu ja auch noch eine Oma gehört, die aber offensichtlich nicht von großer Bedeutung ist, denn sie kommt in den Erzählungen der Kinder niemals vor.
    Jedenfalls sind die Großeltern mit ihren Enkeln auf einen Bauernhof gefahren und haben eine Woche Urlaub gemacht, dann waren sie gemeinsam noch eine Woche bei den Großeltern zu Hause. Heute gegen Abend kommen sie wieder.

    Die erste Woche dürfte mit allerlei tollen Freizeitaktivitäten angefüllt gewesen sein, die vom Pferdemelken bis hin zum Kühereiten reichten, oder was man sonst noch so auf einem Bauernhof alles machen kann. Außerdem ist der Opa dafür bekannt, den Kindern ein nahezu 24stündiges Animationsprogramm zu bieten. Die zweite Woche allerdings dürfte den Kindern weniger gefallen haben, denn wieder zu Hause wird der Opa sich seinen alltäglichen Beschäftigungen zugewandt haben, in die er zwar auch die Kinder einbindet, was denen aber weitaus weniger gefällt, als Pferdemelken und so.

    Wenn die Zwerge also heute hier eintrudeln, kann ich meine Nerven abgeben…
    Einerseits werden die aufgedreht sein ohne Ende, weil sie endlich wieder bei Mama und Papa sind, andererseits werden sie darauf erpicht sein, dass auch wir ihnen jetzt ein Rund-um-die-Uhr-Programm bieten und die letzte Woche voller langweiliger Alltäglichkeiten wird den Wunsch nach „ganz supertollen Sachen“ noch verstärkt haben.

    Woll’nwer mal hoffen, dass das Wetter gut bleibt und ich die Kinder draußen beschäftigen kann, sonst sehe ich schwarz für mein Nervenkostüm.

    Meiner Meinung nach dauern Sommerferien entschieden zu lang!


    -Anzeige- Animationsprogramm

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…