Von 1 bis 15

1t lebte in einem Wald ein 1ames Häschen. Es fand seine Lage zum Ver-
2feln und weinte jeden Tag bitterlich. Ein
3ster Fuchs schikanierte das Häschen, wo er nur konnte. Er hatte sich zum
4er über alle Tiere aufgeschwungen und man konnte nicht mehr
5tig mit ihm reden. Alles, an was der Fuchs dachte war
6.
7schläfer, Eichhörnchen und auch das Häschen hatte er schon bestiegen.
8sam mußten die anderen Tiere sein, wenn sie durch den Wald gingen.
9gierde war es, die die Tiere jüngst vor ihren Bau trieb, sie alle wollten
10, was mit dem Fuchs los war, denn seit Tagen war Ruh‘. Es war eine
11e erschienen, und hatte dem Fuchs ein paar auf die
12 gegeben. Dabei hatte sich der Fuchs einen Fuß gebrochen und musste nun auf
13 nach Hause gehen. Normalerweise gehen Füchse ja auf
14. Aber da mir mit
15 nichts mehr einfällt ist die Geschichte hier zu Ende.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.