Twitter in der Sidebar

Mit einem kleinen Google-Skript schiebe ich die Twitter-Einträge jetzt in die Sidebar. Dann verstopfen sie nicht den RSS-Feed der Blog-Abonnenten und sind dennoch hier lesbar.
Ich glaube, das ist vorerst mal ein sehr guter Kompromiß.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



5 thoughts on “Twitter in der Sidebar

    1. Hi Elke,
      als Sidebar bezeichnet man die seitlich angeordneten Strukturen eines Weblogs, in denen oft Menüs, Listen und zumeist auch die Werbung angezeigt werden.
      Es gibt Blog mit einer Sidebar links oder rechts oder mit mehreren auf einer oder beiden Seiten.
      Damit die Inhalte hier schön groß dargestellt werden können, nutze ich eine einzelne auf der rechten Seite.

      Die Inhalte oben nennt man Header und die unten Footer bzw. Kopf- und Fußbereich.

    1. Ja, Biki, ich bin mir auch noch nicht sicher, was ich machen soll.
      Einerseits haben mir die Twittereinträge im Blog gefallen, andererseits sieht es a) nicht gut aus und b) sind es manchmal doch so viele, daß etwas bedeutendere und längere Einträge dann sehr schnell nach unten wegrutschen.

      Du kannst mein Getwitter aber als Feed abonnieren.
      Die Feed-Url ist etwas kryptisch, funktioniert aber gut.

      https://script.google.com/macros/s/AKfycbw5E_FqgthtqIDZmXp52ZbqpWFLbAN2y-ji40DA6QSCSyJC6i9B/exec?377744140588433408

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.