Start Uncategorized *Telefonieren mit dem Handy ohne SCHUFA
  • *Telefonieren mit dem Handy ohne SCHUFA

    8 Min.Lesezeit
    0
    0

    Wer möchte das nicht? Supergünstige Tarife, keine versteckten Kosten, klare übersichtliche Gebühren. Das alles bietet SIMYO.

    Ich habe es selbst ausprobiert und komme zu folgendem Fazit:

    Was stört uns denn am meisten, wenn es ums Telefonieren mit dem Handy geht?
    – Da ist zum einen der Gebührendschungel. Mal kostet es morgens mehr wie abends, dann kosten SMS ins andere Netz mehr oder ich muss ungeheuer viel bezahlen, wenn ich ins Festnetz anrufe.

    Bei SIMYO ist das anders! Rund um die Uhr ein Tarif und das in alle Netze. Das ist übersichtlich und fair.

    – Die monatliche Grundgebühr! Wie ärgerlich! In manchen Tarifen kann man die ja sogar abtelefonieren. Aber das war’s dann auch schon. SMS und Gespräche in bestimmte Netze zählen nicht dazu und schon passiert es einem, daß man die abtelefonierbare Grundgebühr für nichts und wieder nichts bezahlt. Kann sie überhaupt nicht abtelefonieren, dann zahle ich die Monat für Monat für Monat und das zwei Jahre lang oder länger. Da können mir die Anbieter natürlich locker eine Kaffeemaschine, einen Motorroller oder einen Fernseher dazuschenken. Bis der Vertrag rum ist, habe ich das vermeintliche Geschenk doppelt selbst bezahlt.

    Nee, da ist SIMYO viel besser! Da kostet es keine monatliche Grundgebühr und somit werde ich da auch nicht abgezockt. Man bezahlt nur fürs Telefonieren und SMSen und sonst für nix. Das ist Klasse!

    – Hohe Kosten! In manchen Tarifen verlangen die 50 Cent und mehr für die Minute. Mann, da traut man sich ja nichtmals eben zu Hause anzurufen!

    Bei SIMYO ist das Telefonieren sagenhaft günstig. Ab 5 Cent telefoniert man von SIMYO-Handy zu SIMYO-Handy und weil das so billig ist, sollte man sich gleich zwei oder drei SIMYO-Karten zulegen, damit alle in der Familie zu diesen sagenhaften Preisen erreichbar sind.
    In andere Netze kostet es deutschlandweit nur schlappe 15 Cent. Eine SMS kostet bloß 10 Cent und auch das ist absolut billig.

    Bei SIMYO muss man auch kein Führungszeugnis oder eine Bankbürgschaft-Auskunft vorlegen. Fair und absolut korrekt bezahlt man das ein, was man abtelefonieren will. Da hat man alles selbst im Griff und keiner bucht was von Deinem Konto ab, und Du weißt nicht warum und nicht wofür. Da ist man auf der sicheren Seite!

    Ja und was kostet der Spaß? Eigentlich gar nix! Denn normalerweise kostet das SIMYO-Starterpaket 19,95 €. Dafür bekommt man die SIMYO-Karte fürs Handy und 10 € Startguthaben.

    JETZT GIBT ES DAS ALLES ABER FÜR NUR 9,95 €! Ja, Du hast richtig gelesen! Die Leute von SIMYO sind so von ihrem System überzeugt, daß Sie Dir 10 € Gesprächsguthaben und die Karte und die ganzen SIMYO-Vorteile für nun 9,95 € schicken!
    Im Grunde schenken die Dir 10 € Guthaben und wenn Du die 9,95 € gegenrechnest, hast Du immer noch die Karte, alle Vorteile und letztlich 5 Cent geschenkt.

    Nie zuvor war es so günstig und so einfach, SIMYO einfach mal nur auszuprobieren.

    Einfach bei SIMYO reinklicken, sich anmelden und kurz darauf hast Du Deine SIMYO-Karte und kannst lostelefonieren. Wenn’s nix ist, einfach die SIMYO-Karte wieder raus, denn es gibt keine Vertragsbindung und keine versteckten Verpflichtungen.

    Ich kenne viele, die haben noch ein altes Handy und haben da ’ne SIMYO-Karte drin zum SMSen, zum Telefonieren usw. Das könntest Du doch auch machen, oder?

    Alle Preisangaben: Stand 21.04.2007; Ende der Sonderaktion mit Rabatt: 29.04.2007.

    Seit 01.04. ist Mobiltelefonieren mit simyo noch günstiger.

    Das ist der faire simyo Einheitstarif, rund um die Uhr und deutschlandweit:

    5 Cent/Min von simyo zu simyo
    15 Cent/Min in alle Netze
    10 Cent/SMS
    24 Cent/MB Daten


    -Anzeige- *Telefonieren mit dem Handy ohne SCHUFA

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…