Stilles Gedenken in New York

Zu einem Artikel im Mannheimer Morgen, der sich mit dem Anschlag auf das World-Trade-Center vor 10 Jahren beschäftigte, schreibt Peter Grohmüller:


Anzeige




Die Anwesenheit des Kriegsverbrechers George W. Bush bei der Gedenkfeier zum 11.09.2001, der in geradezu perfider Weise
die  Anschläge als Grund für seinen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen den Irak benutzte und in dessen Verlauf
hunderttausende Zivilisten getötet wurden, ist ein Schlag ins Gesicht der Opfer von 9/11 und deren Angehörigen gleichermaßen.
 


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.