Start Uncategorized Sie haben ein iPhone gewonnen!
  • Sie haben ein iPhone gewonnen!

    Tausende von Internetbenutzern finden in diesen Tagen in ihrem Maileingang Mails in denen verschiedene „Super-Gewinnzentralen“ tolle Gewinne versprechen.
    Eine von diesen Mails gebe ich weiter unten mal wieder, damit man einen Eindruck davon bekommt, um was es sich da handelt.
    Doch um was handelt es sich wirklich, was steckt wirklich dahinter?
    Dieser Frage bin ich einmal nachgegangen und nehme das nicht besonders überraschende Ergebnis gleich vorweg: Alles nur Schmuh! Finger weg!

    So sieht beispielsweise eine der Mails, die da verschickt werden aus:

    Guten Tag Tibor,
    aktuell suchen wir 10 Haushalte, die das neue HDTV kostenlos testen wollen.
    Dazu erhalten Sie 2 Jahre lang ein komplettes Fernsehpaket mit dem Sie Sport, Serien, Blockbuster, Dokus u.v.m sehen können.
    Ein HDTV Receiver für Ihren Fernseher ist natürlich kostenlos dabei!
    Wie bereits erwähnt, ist alles komplett kostenlos. Es besteht kein Risiko.
    Bitte besuchen Sie unsere Website:
    h ttp://c.hdtv-jetzt.net/k-118-5629994.htm
    Beste Grüsse,
    Jürgen Hartmann
    Leiter der Testreihe

    Klickt man dann auf diesen Link in der Mail, landet man auf einer Seite…

    …auf der nur noch von einem Gewinnspiel die Rede ist, an dem man teilnehmen soll:

    Nur hier können Sie 1.000 € in bar gewinnen, und zusätzlich noch ein HDTV Komplettset. Sehen Sie mit dem HDTV Set alle Spielfilme und alle Sport Events in bester HD Qualität!
    Sie erhalten zu den 1.000 Euro einen HDTV Reciver damit Sie diesen an Ihrem TV Gerät anschließen können. Zusätzlich erhalten Sie von uns einen kompletten Spitzenvertrag, mit dem Sie alle HDTV Programme empfangen können. Diesen Vertrag erhalten Sie 2 Jahre komplett kostenlos!

    Wenn man dann aber teilnehmen möchte, dann will die Firma auf einmal ganz viel über einen wissen:

    Vorname
    Name
    Strasse & Nummer
    PLZ
    Ort
    E-Mail
    Telefonnummer
    Handynummer


    Anzeige




    Dann soll man noch folgenden Bedingungen mit zwei Kreuzchen zustimmen:

    ( ) Meine Daten sind korrekt, und ich habe die Teilnahmebedingungen sowie die Datenschutzbestimmungen gelesen, und stimme diesen zu.
    ( ) Ja, ich bin damit einverstanden das meine Daten vom Veranstalter ( PM Consult, Palma de Mallorca ) und den Sponsoren aus den Branchen für Werbezwecke (Telefonmarketing, eMail-Werbung und schriftliche Werbung) verarbeitet und genutzt werden. Die Unternehmen dürfen mir Informationen, Angebote und Werbung (Telefonmarketing,eMail-Werbung und schriftliche Werbung) übermitteln. Ich kann mein Einverständnis jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Diese ist unabhängig von der Gewinnspielteilnahme.

    Nun könnte man meinen, es reiche aus, wenn man das zweite Kreuzchen weglässt und sich somit der Überflutung durch Werbung entzieht.
    Aber Pustekuchen! Wenn man nochmal nach oben scrollt und sich die Mail ansieht, die der ausländische Veranstalter geschickt hat, wird man erkennen, daß die an Herrn Tibor gerichtet ist.
    Tibor ist unser Labrador-Retriever und unter diesem Namen hat er (mit einer extra spamgeeigneten Mailadresse) an einem vorherigen Gewinnspiel teilgenommen. Da ging es zur Abwechslung mal nicht um ein HDTV-Paket sondern um ein iPhone der neuesten Generation.
    Natürlich hat Tibor das Reklamefeld nicht angeklickt, das ist ja klar, er verbringt die meiste Zeit des Tages ohnehin mit Schlafen und Fressen und hätte gar keine Zeit für Reklamemails.

    Aber dennoch erreichen uns nun die Mails dieser Firma bzw. ihrer Werbepartner. Vor allem möchte man dem Hund Krankenversicherungen verkaufen und belästigt uns mit etwa 2 Mails pro Woche.

    Es geht den angeblichen Verschenkern, die sich dann als Gewinnspielveranstalter entpuppen, in Wirklichkeit um Leute, die vermutlich bzw. ganz offensichtlich nur auf die Kontaktdaten der „Teilnehmer“ aus sind, um diese dann mit Werbung zu bombardieren. Werbung, der man durch das Nichtsetzen des Kreuzchens ganz eindeutig widersprochen hat.

    Nach deutschem Recht hätte man sogar die Möglichkeit, das Gewinnversprechen aus der ersten Mail jeweils vor Gericht einzufordern. Erst kürzlich hat das ja ein Rentner bei einer luxemburgischen Firma erfolgreich durchgesetzt und inzwischen seine 13.400 Euro auch erhalten.
    Aber hat wirklich jemand Lust in Spanien oder in Puerto Rico oder sonstwo zu klagen?

    Also lieber solche Mails gleich löschen!


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…