Server-Problem bei devolo wird behoben – Smart Home Zentrale nicht erreichbar

UPDATE 16.09.2021 06.00 Uhr: Das Serverproblem bei devolo ist behoben.

——————————————————————————-
ursprüngliche Meldung:

Für den 14. September 2021 hatte Smart-Home-Gigant devolo für seine Kunden ein Update der Devolo-Home-Control-Zentrale (DHC) angekündigt. Doch wider Erwarten und trotz vorangegangener umfangreicher Testläufe ist bei diesem Update nicht alles wie gewünscht verlaufen.

Erste Probleme zeigten sich, nachdem Anwender das angebotene Update gestartet haben. Danach kehrte die Zentrale nicht mehr in der Browseranwendung und in der App zurück.

Was blieb war ein sanduhrenähnliches Symbol und eine temporäre Nichtfunktion des Smart-Home-Systems.

Dieses Mal hatten die Tücken der Technik das sonst für seine eiserne Zuverlässigkeit bekannte Unternehmen devolo getroffen. Ein gravierendes Server-Problem war aufgetreten.

Noch im Laufe des Tages „sprangen die Zentralen dann wieder an“. Manchmal war auch ein kurzfristiges Trennen vom Netz erforderlich. Einige Nutzer versuchten auch einen Reset durch 15-sekündiges Drücken der beiden Funktionstasten. Wirklich erforderlich waren diese Maßnahmen aber nicht. Denn die Devolo Home Control Zentralen sind ja bekanntlich ab Werk für Netzwerkausfälle vorbereitet. Alles andere wäre ja auch sinnlos. Alle Daten, Regeln und Geräteeinstellungen bleiben in der DHC nämlich lokal gespeichert und somit erhalten.
Damit ist sichergestellt, dass das smarte Zuhause auch im Falle eines Netzwerkproblems weiterhin funktionieren kann. Netzwerkprobleme kommen ja immer mal wieder vor, bislang ist es mir aber noch nicht untergekommen, dass das Problem am Devolo-Server lag. Sonst ist immer die Telekom Schuld 😉

Die Grundfunktionen der DHC war im Laufe des 14.9.2021 wieder komplett hergestellt. Jedoch konnte man seitdem nicht mehr über das Webinterface oder die Devolo-App auf die Zentrale zugreifen. Es war also derzeit nicht möglich, Regeln zu erstellen, abzuschalten oder neue Geräte anzulernen etc.

Mit Hochdruck, so versicherte devolo in Aachen, wurde an dem Problem gearbeitet. Es handelte sich wie gesagt um ein Serverproblem bei devolo.

Liebe Home Control-Nutzer,


Anzeige




leider gibt es derzeit Störungen auf dem Home Control-Server.

Ihre Home Control Zentrale und die angelernten Home Control-Geräte sind NICHT defekt. Ihre angelegten Szenen, Zeitsteuerungen, Regeln etc. sind weiterhin lokal nutzbar.
Der gewohnte Zugriff über die WebUI oder die Apps ist derzeit leider nicht möglich.

Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung. Bei Rückfragen und/oder Unklarheiten kontaktieren Sie unseren Support.

Unsere Handlungsempfehlung: Lassen Sie die Home Control Zentrale eingesteckt und nehmen Sie keinerlei Änderungen an den bereits angelernten Home Control-Geräten vor.
Sobald die Störung behoben ist, funktioniert der Zugriff über die WebUI oder die Apps wie gewohnt.

Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeiten und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit devolo Home Control.

Es muss also nichts weiter unternommen werden. Einfach abwarten. Ärgerlich ist das Ganze, aber solche Probleme können überall auftauchen. Mit dem Internet haben wir ein hochkomplexes System geschaffen, das tausende von Fehlerquellen bereithält. Auf jeden Fall können alle devolo-Home-Control-Nutzer heilfroh sein, dass dieser Anbieter in Deutschland sitzt.
Wie ein chinesischer Anbieter mit so einem Problem umgehen würde, lassen wir einmal dahingestellt.

Mittlerweile, Stand 16.9.2021, sind die Probleme behoben und alles funktioniert wieder wie gewünscht. Danke an die devolo-Techniker.

Bildquellen

  • Bildschirmfoto 2021-09-15 um 07.39.35: Peter Wilhelm

Anzeige




-Anzeige-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.