-Anzeige-


Rocket Theme für Joomla bremst System aus – langsam

Rocket Theme für Joomla bremst System aus – langsam

Immer langsamer wurde mein Dreibeinblog, teilweise mußte ich -speziell beim Aufruf des Backends, also der Administrator-Oberfläche- Wartezeiten von bis zu einer Minute hinnehmen. Und das, obwohl ich eigentlich mein System sehr gut pflege und meine System-Administrator Bernd alles tut, damit so ein großes Blogsystem reibungslos läuft.

Wir haben an allen Ecken und Kanten gesucht und sind jetzt endlich auf die „Fehlerquelle“ gestoßen: Es sind die User-Statistiken des Templates von Rocket-Theme.
Die Backendoberfläche bietet in einem kleinen Fenster Statistiken über die Besucher der letzten Wochen und Monate. Das sieht sehr hübsch aus und ist auch praktisch.

Rocket Theme für Joomla bremst System aus - langsamRocket Theme für Joomla bremst System aus - langsam

Allerdings ist so ein System wie meines auch immer Angriffsziel von Spammern. Automatische Systeme versuchen sich in Weblogs einzuloggen, um dann Spam verteilen zu können, meist über Kommentare. Nun sind diese Spam-Roboter ziemlich doof und suchen nach einem Anmeldeformular und melden sich mit sinnlosen Usernamen an. Beispiel: ssshszshshsh@hdhdhdhd.com

Zwar lehnt das System eine solche Anmeldung ab, aber es legt einen Datenbankeintrag an, denn es könnte ja sein, daß ausgerechnet dieser User sich weiter anmeldet und die Bestätigungsmail anklickt. Das tun die Bots nie, denn das können sie gar nicht, aber es ist eben ein Datenbankeintrag da.
Der selbst verursacht keine Probleme, die Datenbank und der Server sind groß und schnell genug.
Allerdings kommt nun die Userstatistik ins Spiel. Die möchte natürlich bei jedem Aufruf aktuelle Zahlen liefern und wertet mühsam die gesamte Datenbank aus. Ja und wenn sich da mal 500.000 solcher Einträge angesammelt haben, dann dauert das bis hin zum 500er Fehler (Server-Error).

Wer also kein ganz kleines System fährt und ein Theme von Rocket-Theme verwendet, der sollte bei den Plugins nach dem ROKUSERSTAT-Plugin (o.ä.) suchen und es dekativieren. Die entsprechende Datenbanktabelle kann man wenn man möchte zusätzlich mit z.B. Phpmyadmin leeren (nicht löschen!).

Danach läuft alles wieder stabil und schnell.

 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Blogger sind unvorsichtig

Der gläserner Mensch Tausende von Internetnutzern gehen zu unvorsichtig mit ihren Daten und Äußerungen um...

Schließen