-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


O.N.E. Hartschalentasche für Sony DSC RX 100

O.N.E. Hartschalentasche für Sony DSC RX 100

Die O.N.E.-Hartschalentasche für die Sony RX 100 ist ein ansprechendes und praktisches Produkt. Die Tasche besteht aus zwei Teilen, dem Bodycase, der mittels einer Stativschraube unten an der Kamera befestigt wird und dem Cover, das mit zwei dicken Druckknöpfen am Case befestigt wird. Man hat nun die Wahl welchen Druckknopf man zum Fotografieren öffnet. Davon hängt ab, ob man das Cover nach hinten oder nach vorne wegklappt.

Die Tasche besteht aus PU-Leder, also Kunstleder, fühlt sich aber an wie echtes Leder. Unter dem Leder befindet sich über dem Objektiv eine Kunststoffhartschale, die ebenfalls mit Leder überzogen ist.
Innen ist die Tasche dick gepolstert und mit einem weichen Material ausgeschlagen.

Der Kamera bietet die Tasche ordentlichen Schutz, die Polsterung ist vertrauenserweckend.

Pro und Contra und Fazit:

O.N.E. Hartschalentasche für Sony DSC RX 100O.N.E. Hartschalentasche für Sony DSC RX 100

Pro:

* passgenau
* formschön
* stabil
* gut verarbeitet
* günstiger Preis (Ebay, 14,95 €)
* einfache Handhabung
* Stativschraube mit Stativbefestigung

Contra:

* trägt sehr dick auf
* nicht komplett rundherum geschlossen
* keine Befestigungsmöglichkeit für Schlaufe oder Gurt
* etwas steif und klobig

Fazit:

Wer eine preiswerte Tasche benötigt, für den bietet die O.N.E.-Hartschalentasche ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
Sie ist eher nach dem Gesichtspunkt stabil und günstig gebaut und weniger nach chic und schlank.
Insgesamt macht sie aus der sehr handlichen RX 100 einen doch recht klobigen Klotz.
Andere Taschen sind da designfreundlicher, aber auch nicht so dick gepolstert.
In dieser Tasche dürfte die Kamera auch einen Fall aus normaler Handhabungshöhe recht unbeschadet überstehen.

Nachtrag 29.01.2015

Mein Hund, der Saftsack, hat es gewagt, auf meinen Schreibtischsessel zu klettern, um mal zu schauen, was so auf dem Schreibtisch los ist.
Dabei hat er die Sony in ihrer tollen Lederhülle entdeckt. Was macht der Hund, er schmeißt die Kamera erst einmal vom Schreibtisch (unbeschadet überstanden), dann beißt er hinein (unbeschadet überstanden), dann schleppt er sie aus dem 1. OG bis in den Garten und läßt sie dabei natürlich mehrfach fallen. Im Garten kaut er genüßlich und langsam am Leder herum, bis Schneefall einsetzt.
Die Kamera liegt einen Tag lang, vom Schnee bedeckt, und wird am nächsten Morgen vom Balkon aus entdeckt.

Das alles hat die Sony super überstanden. Kein Kratzer, glücklicherweise auch keine Feuchtigkeit (!), nur das Leder der Hülle hat ein paar Zahnspuren. Trotzdem ist die Hülle sogar noch verwenbar. Hauptsache aber ist, daß sie der Kamera einen ausreichenden Schutz auch bei dieser Hundeattacke geboten hat. Und es war ein großer Labrador, kein kleiner Nuttenfiffi!

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!



peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist angemeldet als Peter Wilhelm | Jetzt abmelden?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
Peter Wilhelm
wpDiscuz