Start Uncategorized Mogelpackung des Monats
  • Mogelpackung des Monats

    Jeder von uns hat sich schon mal in den Finger geschnitten. Warum das meiner Allerliebsten besonders oft passiert, lasse ich einmal dahingestellt. Heute jedenfalls hat sie sich mal wieder geschnitten und als fürsorglicher Ehemann und Haussanitätsarzt habe ich mich sorgsam gekümmert. Etwas Mitleid, ein bißchen pusten und ein besonders schönes, buntes Pflaster, ein Küßchen und schon ging es der Schwerverletzten besser.

    Aber diese Pflaster! Das muß ich einfach erzählen und bebildern! Das ist der blanke Hohn!

    Das ist die Packung, für die wir 2,95 Euro bezahlt haben. Manch einer erinnert sich, das waren mal fast 6 Mark! Die Preise sind ja schon unverschämt, das muß man sagen, aber ganz unverschämt ist der Inhalt der Packung, der auf dem folgenden Bild zu sehen ist:

    Es sind tatsächlich nur 4 Blättchen mit je 5 kleinen Pflastern in der Packung. Diese Pflaster sind so kurz, sie reichen nicht einmal um einen Finger, selbst nicht um die Finger unserer Kinder.


    Anzeige




    Aber nehmen wir die Pflaster mal auseinander:

    So neben der Packung, aufeinandergelegt, offenbart sich erst, wie wenig da überhaupt in der Packung enthalten ist.

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Packung so zurechtgeschnitten, daß die Pflaster locker hineinpassen würden:

    In die Originalverpackung hätte also locker 100 bis 150 Pflaster gepasst.
    Das nenne ich eine Mogelpackung!


    -Anzeige- Mogelpackung des Monats

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…