Start Spitze Feder Markus hat Kreuz
  • Markus hat Kreuz

    Schon mal jemanden gebeten, am Wochenende nur mal kurz beim Umzug zu helfen? Also wirklich nur ein, zwei Kisten, so für eine halbe Stunde, und sogleich wie aus der Pistole geknödelt die Antwort bekommen, man hätte ja furchtbar gerne geholfen – Ehrensache – aber dass es leider, leider nicht gehe, weil man Rücken habe?

    Oder bei Tante Hedwig schon mal aufgefallen, dass sie sich massenweise Pillen zur Schwarzwälder Kirschtorte reinschiebt, weil sie Blutdruck hat. Oder, dass Harald letzte Woche noch fröhlich wie ein junger Hirsch durch die Gegend…und jetzt, wo es um die Vorbereitungen zum Straßenfest geht und jede Hand…hat er Meniskus, Kreuzband oder schlimmer noch: Patella.

    Ich möchte ja niemandem etwas Böses unterstellen, schon garnicht Tante Hedwig. Mit ihren 85 Lenzen und 95 Kilogramm Lebendgewicht, verteilt auf 1,55 Meter, war schon klar, dass die Pumpe nach 7 Jahrzehnten Schwarzwälder Kirschtorte und den vielen Eierlikörchen irgendwann mal…Unverhofft kommt ja oft, sagt der Volksmund. Sogar Rücken, Meniskus, Kreuzband oder Patella… ausgerechnet vor dem Umzug, oder dem Straßenfest.

    Und jetzt hat Markus auch noch Kreuz!

    Aber keine Angst: Der Söder Markus, seines Zeichens der mächtigste Mann der Welt, pardon: Der dritt-mächtigste, nach Chuck Norris und Donald Trump natürlich…der Söder Markus hat keinerlei gesundheitlichen Probleme. Wobei…wenn man bedenkt, was er schon so alles…quasi aus der Hüfte direkt in den Bayernkurier…

    Dann könnte man natürlich zurecht darüber spekulieren, ob der gute Opus-Dei-Thetan Nerven zeigt, angesichts der bevorstehenden Landtagswahlen im Königreich Bayern, dem unbedingten Muss von 50% plus X und dem braunen AfD-Gesockse im Nacken. Natürlich kann er jetzt als staatstragender Lederhosenloddel nicht so die Sau rauslassen, wie er gerne würde, oder wie er früher noch konnte, als er der selbsternannte Kronprinz war und mobbte, was das Zeug hielt. Da könnt Ihr gerne die Aigner Ilse fragen. Da war dem Söder Markus kein Spruch zu platt, keine Breitseite aus der xenophoben-Büchse zu laut…ach war das noch so was von schön.


    Anzeige




    Und heuer, mit den Insignien der bajuwarischen Macht und einem Bruttoentgelt in Höhe von 16.328,88 € monatlich, plus, plus, plus gesegnet, möchte der Söder Markus natürlich alles dafür tun, dass das nach dem 14. Oktober 2018 auch so bleibt. Und eigentlich hat er den Thron ja nur geerbt, vom Seehofer Horst, weil der jetzt im Bund in Heimat macht. Der Söder Markus sitzt zwar jetzt schon speckig grinsend drauf und hält Hof, aber insgeheim weiß er natürlich, dass er bei den Schmalzler-Deutschen erst dann volle Anerkennung findet, wenn er bei der Wahl richtig dicke Ernte in die Scheune einfährt. Auch und insbesondere gegen die hirnrissigen Nazi-Irrlichter von noch weiter rechts, als er schon ist – was man eigentlich garnicht geglaubt hätte.

    Und deshalb hat sich der Söder Markus gedacht, Ausländerhetze geht immer, also in Bayern. Da er aber nun mal staatstragend ist, kann er das nicht so rauslassen, wie er seinem ausländerhetzenden Wahlvolk gerne präsentieren würde, weil jedesmal, wenn er sich medial-Bla-Bla-mäßig…immer steht so ein Loddel von der linken Hetzpresse mit seinem Mikrofon um die Ecke, und dann fallen sie wieder über ihn her. Nicht, dass ihn das interessieren würde. Aber er muss halt bis zum 14. Oktober 2018 Kreide fressen. Damit seine Freunde der erzreaktionären Gamsbart-Fraktion ihn dennoch als einen aus ihren Reihen anerkennen, musste er ihnen ein geschicktes Zeichen senden, dass er ihren Ausländerhass teilt und deshalb der Richtige für den bajuwarischen Weg ist, an dessen Wesen Deutschland genesen solle – wahlweise auch die ganze Welt.

    Und deshalb hat der Söder Markus jetzt per königlichem Erlass verfügt, dass in jeder bayrischen Amtsstube ein Kreuz an der Wand zu hängen habe. Quasi als Bollwerk gegen die muslimische Aggression, als Mahnmal für die christliche Wertegemeinschaft zwischen Bad Kissingen und Rosenheim, zwischen Passau und Senden. Zur Verteidigung des Schweinsbratens gegen die Döner-fressenden Untermenschen. Weil nämlich das Kreuz und nur das Kreuz, schließlich das Sinnbild ist für die christliche…

    Ähm, ich schätze, dass sich der Söder Markus in seiner glühenden Heimatliebe da ein klein Bisserl verrannt hat, oder? Denn das Kreuz ist zwar tatsächlich ein Mahnmal. Aber ein solches für eine der widerlichsten und brutalsten Arten, jemanden extrem grausam lange zu massakrieren. Dereinst von den Römern für all jene eingeführt, die sich gegen die Cäsaren erhoben.

    Es kann natürlich auch sein, dass der Söder Markus die Vorstellung von Asylanten in die Hirne seiner Wählerinnen und Wähler projizieren möchte, und zwar von solchen Asylanten, die er eigenhändig ans Kreuz nageln wird, wenn er nach dem 14. Oktober 2018 Alleinherrscher von Bayern ist. Dann wird da nämlich ein Haferlschuh draus, warum der Markus Rücken hat.

    Bild: congerdesign / Pixabay


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Die Causa Maaßen – Volksverarschung vom Feinsten

    Hans Georg Maaßen ist der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Der Verfassungss…