Start Uncategorized Kneipengeraune, Secret Moon im Pfälzer Fritz
  • Kneipengeraune, Secret Moon im Pfälzer Fritz

    8 Min.Lesezeit
    1
    0

    Gestern Abend habe ich erfahren, daß eine „unserer“ Gruppen, die Band „Secret Moon“ am 6. Januar 2012 einen Auftritt im „Pfälzer Fritz“ hat.
    Nachdem der Wirt einer meiner Lieblingsgaststätten, in der man auch rauchen durfte und wo es im Sommer einen schönen Biergarten gibt, zum Jahresende aufgibt, ist der „Pfälzer Fritz“ in der letzten Zeit eine nette Anlaufstelle für uns geworden und ich bin immer wieder erstaunt, wie viele Edinger und Neckarhausener (Neckarhäuser?) Leute dorthin kommen. 

    pfaelzerfritz

    Aber das liegt vielleicht daran, daß im „Fritz“ sehr viele Gruppen auftreten, die vor allem auch in Edingen und Neckarhausen bekannt sind, bzw. dort in letzter Zeit aufgetreten sind.

    Secret Moon, das sind Franky, Claus und Rolf, die wunderbare Balladen singen und spielen, also eher etwas zum Dahinschmelzen. Besonders gut gefällt mir Franky, der eine abartig kantige Singstimme hat und u.a. Titel von Genesis super gut intonieren kann. Claus Ackermann an der Gitarre kennen wir ja, der Mann hat ja Solo-Qualitäten und kann auch ganz allein mit Folksongs einen Saal unterhalten, wie er unlängst beim 3-Rock-Festival bewiesen hat, einfach nur gut!
    Rolf am Keyboard ist so ein Ding für sich. Normalerweise bin ich ja kein Fan von Imitatoren, also von Leuten, die jemand anderen, vielleicht berühmteren, nachmachen.
    Gecovert wird ja heute viel, anders geht es auch gar nicht, weil sich nicht jede Band ihre Titel selbst komponieren und texten kann und weil die Leute, die eine solche Band buchen, ja auch Bekanntes und Altbewährtes hören wollen.
    Hierbei setzen die allermeisten Künstler eigene Akzente und interpretieren das Bekannte auf ihre Weise. Das tut Rolf nicht, finde ich; und das finde ich in diesem Fall richtig, richtig gut!
    Rolf hat nämlich den Westernhagen drauf.

    Den machen viele, weil Marius Müller-Westernhagen nunmal sowieso nicht der große Sänger vor dem Herrn ist, was man ja auch nicht sein muß, wie der gesangliche absolute Nichtskönner Udo Lindenberg seit Jahrzehnten beweist, der trotz gesanglicher Legasthenie immer wieder geile Titel gemacht hat.
    Aber Rolf hat sich die Stücke von Westernhagen nicht nur draufgeschafft und singt sie so wie Westernhagen, sondern er singt sie meines Erachtens besser als der gute Marius selbst! Er ist also eben genau deshalb kein Imitator, Nachmacher oder Double, sondern bei ihm versteht man endlich auch mal richtig die Texte und er kann bei weitem besser singen als Westernhagen selbst.
    Also hingehen, Leute! 

    Wenn ich mir bei Secret Moon was wünschen dürfte, dann wäre das nach wie vor ein Bassist. Musikalisch fehlt es da unten herum manchmal etwas, wenngleich Rolf am Keyboard das jetzt viel besser ausgleicht. Von Franky, der seinen Ost-Migrationshintergrund nicht verbergen kann, würde ich mir doch noch so ein, zwei mehr Dinger von Karat oder den Phudys wünschen, wie wäre es mal mit dem „Schwanenkönig“, da schmelze ich! Ja und Rolf kann ich nur zurufen: Trau Dich, Mann, Du bist besser, als Du es selbst glaubst! Gib Gas und hau uns den Westernhagen raus!

    Ich freue mich riesig auf den 6. Januar 2012.
     

    Was gibt es sonst noch zu raunen? Daß eine meiner Lieblingsgaststätten zum Jahresende zu macht, hatte ich ja schon erwähnt. Mal sehen, wie es da weitergeht.
    In Neckarhausen gibt es sonst noch Neues von Salvatore, der die ehemalige Eis- u. Kuchengalerie als Eiscafé weiterbetreibt und der in diesem Jahr mit kleinen italienischen Speisen schon recht erfolgreich war. Er will nach seinem Weihnachtsurlaub, der noch bis in den Januar geht, dann mit frischer Pizza an den Start gehen.

    Keine schlechte Idee! 

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Tobias

      3. Januar 2012 at 18:00

      Wir waren schon häufiger im Pfälzer-Fritz. Die Atmosphäre dort ist einfach kultig. Musik-Acts kommen da einfach nur gut. Wir sind am 06. Januar auf jeden Fall dabei!

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…