-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Klaus-Erwin wurde lästig

Klaus-Erwin wurde lästig

Der 42-jährige Hilfsbibliothekar Klaus-Erwin Wullenweber wurde das Opfer der neuen Abgabepolitik unserer Bundesregierung.
Bei dieser Abgaberegelung handelt es sich mitnichten um eine neue Steuerregelung, sondern um die erweiterten Möglichkeiten bei der Nutzung der Babyklappe.

Als seine Mutter, die 79-jährige Hertha Wullenweber davon erfahren hat, daß man nun auch Personen bis zum vollendeten 50sten Lebensjahr noch in die Babyklappe von Krankenhäusern, Waisenheimen und Sozialeinrichtungen werfen darf, hatte die warmherzige Witwe ihren Sohn mit einem Schälchen in Milch eingeweichtem Puffreis in die Küche gelockt. Nachdem er die für ihn üppige Mahlzeit zu sich genommen hatte, überkam ihn eine gewisse Verdauungsschläfrigkeit, die seine Mutter dazu nutzte, um den Schlafenden auf dem Sitzbrettchen ihres Rolators zur Babyklappe des Hape-Kerkeling-Stiftes zu fahren.
Zum letzten Mal strich sie ihm seinen grünen Schmusepulli glatt, dann versetzte sie ihm den verabschiedenden Stoß.

„Ich bin so froh, den Schmarotzer los zu sein. Für mich beginnt jetzt ein neues Leben, als erstes lerne ich Samba und kaufe mir eine Sektflöte in C dur“, jubelte die Seniorin erleichtert, die ihren Sohn seit seiner Geburt bei sich wohnen hatte.
Dieser hatte einmal, im Alter von 21 Jahren, kurzfristig die Vorstellung gehabt, von zu Hause auszuziehen, aber seine Verlobung mit der 30 Jahre älteren Warmwasserfabrikantin Heidrun Möschen war seinerzeit überraschend in die Brüche gegangen, woraufhin sich Klaus-Erwin ‚für die Richtige aufsparen‘ wollte, die aber, so seine Worte: „Genauso aussehen muß wie Mutti.“

Seit dem letzten Freitag steckt Klaus-Erwin in der Rutsche hinter der Babyklappe fest und wird von der Straße her rektal ernährt. Das THW ist zur Stelle und Oberkatastrophenmeister Werner Hemdsarm meint: „Nun, der Eingeklemmte erhält sehr viel stabilisierendes flüssiges Eiweiß und Lebertran. Jetzt müssen wir nur abwarten, bis das verdauungstechnisch den erwarteten Erfolg zeigt, dann flutscht der Kerl wie eine Rohrpostbombe in sein Heiabettchen.“

Klaus-Erwin wurde lästigKlaus-Erwin wurde lästig

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Abendhimmel HDR

Eine HDR-Aufnahme mit dem iPhone 6. Ich finde sie gelungen. Wenn die Stromleitungen und die...

Schließen