Kein adäquater Ersatz

Ich habe die Zeitschrift „New Scientist“ abonniert und jede Ausgabe mit großer Freude und Wißbegierde verschlungen. Leider stellt das Wissenschaftsmagazin nun sein Erscheinen ein.
Da ich noch ein Restguthaben aus dem Abo habe, schickt mir der Verlag für 15 Wochen immer montags den „Spiegel“.
Nun ja, ich will nicht undankbar sein, aber ein adäquater Ersatz ist das nicht.
Da hätte ich lieber YPS-Hefte oder „MAD“ gehabt.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



3 thoughts on “Kein adäquater Ersatz

    1. Ja, eine gute Idee, wenigstens hätten sie den Vorschlag machen können.
      Aber: Ich kann zwar gut Englisch, nein, ich würde sogar behaupten, daß ich sehr gut Englisch kann, aber ich befürchte, daß mich wissenschaftliche Fachtermini in der englischen Originalausgabe überfordern würden.
      Zumindest ginge der Effekt der guten und für mich leicht lesbaren Information verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.