Uncategorized

Handyversicherung, lohnt sich das?

Dreibeinblog Placeholder12

Rein aus Neugierde habe ich mir heute mal das neue Nokia N95 angeguckt. Das Handy würde 695 Euro kosten, ohne Vertrag versteht sich. Natürlich gebe ich soviel nicht aus, denn eigentlich brauche ich kein neues Handy, aber gucken darf man ja.

Der Verkäufer war sehr rege und bemüht und wollte mir gleich noch eine Handyversicherung dazuverkaufen.
Die sei ganz billig und schütze mich vor allem.

Die Bedingungen seien wie folgt:

Werbung

Pro Monat kostet das 8,49 Euro, der Vertrag läuft 24 Monate und im zweiten Jahr kostet es pro Monat bloß einen Euro mehr.
Der Selbstbehalt beträgt in jedem Fall 75 Euro.



Gut, dann müsste ich also 215,67 Euro Prämie bezahlen und bei Verlust bzw. Beschädigung noch 75 Euro oben drauf. Das macht dann zusammen 290,76 Euro.

Einmal abgesehen davon, daß die Versicherung meines ganzen Hausrates nur die Hälfte kostet, ist das Ganze absolut unwirtschaftlich, wenn man bedenkt, daß das in Rede stehende Handy schon in einem halben Jahr kaum noch 300 Euro kosten wird.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches