Google Dance

Früher nannte es man einmal den Google-Dance. Wenn die Pagerankanzeigen tanzen und die Balken rauf und runter gehen, dann nennt man das so.
Im Moment wundern sich einige über merkwürdigen PR-Anzeigen (auf Ostdeutsch PANK, man erinnert sich), bei einigen ist der PR auf Null gerutscht, bei anderen steht er vehement auf 10. Aber keine Bange (und keine Höhenflüge), bald hat es sich ausgedanct. Heute Nacht noch einmal wird es etwas zucken, dann haben wir alle wieder den richtigen Pagerank.
Bis jetzt hat das Dreibeinblog einen kleinen Sprung von 4 auf 5 gemacht.
Das finde ich ganz ordentlich. Natürlich haben das viele Weblogs, was einfach daran liegt, dass gut gepflegte Weblogs ohnehin sehr gut bei Google gefunden und einsortiert werden. Im Vergleich zu ganz normalen Webseiten stehen Weblogs ganz weit oben. Und von diesen normalen Webseiten gibt es Millionen und die dümpeln zum allergrößten Teil bei PR 0 und PR 1 herum.

Im Add-Sense-Ratgeber habe ich eine Übersicht vom letzten Googledance gefunden. So sind die PRs in etwa verteilt:

Pagerank 1 = 6,69 %
Pagerank 2 = 9,11 %
Pagerank 3 = 8,88 %
Pagerank 4 = 4,93 %
Pagerank 5 = 1,67 %
Pagerank 6 = 0,42 %
Pagerank 7 = 0,07 %
Pagerank 8 = 0,01 %
Pagerank 9 = 0,000337 %


Anzeige




Durchschnitt aller deutscher Seiten: 0,82772 %


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.