Start Uncategorized Geocaching: Geheimnisvolle Gestalten…
  • Geocaching: Geheimnisvolle Gestalten…

    …stapfen bei Wind und Wetter durch die Nacht.

    Meist sind es Männer, junge Männer, die mit modernen GPS-Geräten ausgestattet an verschiedenen Orten der Republik den Unbillen des Wetters trotzen und so manches Hindernis überwinden, um auf Schatzsuche zu gehen.

    Nicht Gold, nicht Geld und auch keine archäologischen Funde sind das Ziel ihrer Begierde, sondern absichtlich versteckte Tupperdosen, Blechschachteln oder in Plastikfolie eingewickelte Holzschatullen.

    Die Rede ist vom Geocaching und wenn man in Blogs solche Sachen hier liest:
    BrokenStoneCache und Capt’n Cache’s Mystery Cache, dann ist nicht die Rede von einer neuen Sorte Speicherchips, sondern von eben solchen Schatzverstecken.


    An besonders schönen oder auch besonders schwer zu erreichenden Stellen vergraben und verbergen Fans dieses Hobbys die genannten Schachteln. Diese beinhalten die Devotionalien dieser noch recht jungen Freizeitbeschäftigung, ein Logbuch und diverse Geschenke -meist von niedrigem Wert.

    Geocaching: Geheimnisvolle Gestalten...Geocaching: Geheimnisvolle Gestalten...

    Beim Geocaching handelt es sich um eine moderne Form der Schnitzeljagd, nur dass statt vieler kleiner Papierschnitzel, geographische Daten und Merkpunkte vorgegeben und die Schatzsucher mit GPS-Empfangsgeräten ausgestattet sind. Hat einer der Geocacher einen Schatz, den sogenannten Cache, gefunden, darf er ihn heben. Das bedeutet, dass er den Behälter ausgräbt oder seinem angestammten Platz entnimmt und dann öffnet. Bei sogenannten Trading darf er dann, sofern vorhanden, eines der beinhalteten Geschenke entnehmen, muss aber im Gegenzug das Behältnis wieder mit einem oder mehreren neuen ‚Schätzen‘ ausstatten, damit auch der nächste Schatzsucher noch eine Belohnung vorfindet. Das Logbuch dient dazu, dass der jeweilige Hobbypeilfinder seinen Erfolg auch dokumentieren kann.


    Anzeige




    Dokumentiert wird die erfolgreiche Suche aber immer auch im Internet, damit die stetig wachsende Gemeinde der Geocacher von den Erfolgen informiert wird und der ‚Owner‘, der Verstecker, über die Vorgänge rund um seinen Schatz auf dem Laufenden bleibt.

    Mehr zu diesem Hobby findet man bei Philipp Fleck und hier oder hier, aber auch hier und hier.

    Mehr Infos:

    www.geocaching.com – Erfinder des Geocachings (englisch)
    www.navicache.com – Eine andere Geocaching-Seite (englisch)
    www.swissgeocache.ch – Schweizer Geocaching-Seite
    www.geocache-forum.de – Deutsches Diskussionsforum zum Thema Geocaching
    www.austrian-geocacher.com – Österreichisches Diskussionsforum zum Thema Geocaching


    -Anzeige- Geocaching: Geheimnisvolle Gestalten...

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…