Uncategorized

Gammelfleisch

Dreibeinblog Placeholder01

Landauf, landab hörte man ja in den letzten Wochen viel vom sogenannten Gammelfleisch.

Hier mal ein leckeres Rezept:

Man benötigt:

Werbung

1 ausgewachsenen Gammel
2 Pfund Zwiebeln
etwas Salz und Pfeffer.

Der Gammel sollte praktischerweise bei der Zubereitung bereits tot sein. Ansonsten holen wir das jetzt zügig nach.
Danach wir der Gammel fachmännisch aus der Decke geschlagen, dazu kann man eine Wolldecke oder eine aus Polyamidvinylchloridtertapolyester nehmen, ist völlig egal.
Nun den Gammel zerlegen, am besten in vier Teile: vorne, hinten, links und rechts.

Die vier Teile mitsamt den gewürfelten Zwiebeln in einem großen Topf in etwas Schmalz scharf anbraten, dann mit 1 Teelöffel Rotwein und 16 Liter Wasser langsam aufgiessen.
Die Temperatur reduzieren und den Gammel so lange kochen, bis die Eingeweide und die Knochen sich lösen. Das schäbige Gammelfleisch werfen wir weg (Vorsicht heiß!).
Den Rest pürieren wir fein und streichen die Masse durch ein sehr feines Sieb.
Anschließend in den eigenen Darm füllen.

Das Ganze muß dann so aussehen:


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. September 2013 | Peter Wilhelm 26. September 2013

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches