Uncategorized

Fernsehwerbung kotzt mich an!

Dreibeinblog Placeholder06

An die Tatsache, dass Privatsender ihre Programme durch Werbung finanzieren und deshalb die Sendungen mehrfach unterbrechen, habe ich mich gewöhnt. Ich muss zwar nicht so oft aufs Klo, aber irgendwas muss man immer holen oder schnell erledigen. Als gut dressierter Fernsehzuschauer macht man das dann immer in der Werbepause.

Was mich aber tierisch aufregt, ist die Tatsache, dass die Werbung immer in großer Lautstärke kommt.

Was haben sich die Sender nicht schon alles an Ausreden einfallen lassen! Ein Sender hat mal behauptet, es bliebe immer alles gleich laut, nur durch bestimmte Kniffe der Werbefirmen, etwa eine andere Kompression der Sprecherstimmen, entstünde der Eindruck, es sei lauter.

Werbung

Hallo! Wollt ihr mich verscheissern? Dieses Gebrülle und diese laute Musik erschrecken mich oft genug und ich bin doch nicht doof. Ihr macht das lauter!

Ein anderer Sender hat mal etwas vom mittleren Schallpegel gefaselt. Angeblich messe man die leisesten und lautesten Stellen des Filmbeitrages und errechne daraus einen mittleren Schallpegel. In dieser Lautstärke würde man dann die Werbung ausstrahlen.

Hallo! Das ist mir scheißegal! Mir ist das zu laut!


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches