Spitze Feder

Es werde Licht!

Ursula Von Der Leyen 2021

Im 1. Buch Moses, Vers 3, steht geschrieben: „Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht“.

Deshalb muss eine tiefgläubige Christin und Demokratin in Personalunion, einfach für die ganze Welt ein sichtbares Zeichen setzen, dass es ihr mit der Ukraine ernst ist. Denn ihr ging es schon immer darum, dass sich die Alten, Kranken und Leidtragenden, auf Nächstenliebe im Allgemeinen und auf ihre Nächstenliebe im Speziellen, verlassen können … oder so ähnlich.

2005 schaffte sie als Sozialministerin, quasi als erste Amtshandlung, das Blindengeld ab. Sollten etwa die starken Schultern ob ihrer Wohltaten für die Alten, Kranken und Leidtragenden noch betrogen werden, in dem sich einige Schmarotzer eine Armbinde überstreiften, hinter Schäferhunden kauernd, sich auf Kosten der Allgemeinheit, einen Lenz machten? Nicht mit Ihro Merkwürden, Ursula von der Leyen!

Werbung

Nach dieser starken Ouvertüre hielt sie 2019 endlich Einzug in ihr ersehntes Walhalla, betrat sie endlich die ganz, ganz große politische Bühne, um von nun an in Europa, was sage ich, in der ganzen Welt zu zeigen, was Nächstenliebe bedeutet. Heute verneigen sich zurecht die Medien vor dieser Lichtgestalt, vor uns Uschi!

Ach, wie sind das doch tolle Bilder: Die EU-Kommissionspräsidentin, Ihro Merkwürden, Ursula von der Leyen, und einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihres Stabes, sind umweltfreundlich, nachhaltig und tiefenentschleunigt mit der Bahn nach Kiew gereist, um die grünen Schnepfe, Katrin Göring-Eckard, auf die Plätze zu verweisen und dem ukrainischen Präsidenten und Camouflage-T-Shirt-Endorser, Wolodymyr Selenskyj, das uneingeschränkte Irgendwas der Europäischen Union mit der Ukraine … oder so.

Nun ja, es ist gerade ziemlich lausiges Wetter in Kiew. Da sind die warmen Worte, die der hyperaktive Wunschzettelpoet, Wolodymyr Selenskyj, von „dear“ Ursula zu hören bekommt, zumindest was zum Herzerwärmen. Ihm wäre es natürlich lieber gewesen, Uschi hätte gleich mit ausladender Geste den Beitritt der Ukraine zu EU bejubelt, wo doch seine Regierung mit den bestechlichen Staatsdienern, aber sowas von brutalstmöglich, das glaubst Du gar nicht. Was genau, weiß allerdings kein Mensch.

Wobei: Im aktuellen Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International, hat sich die Ukraine gerade von Platz 123 auf Platz 116 geradezu hochkatapultiert und liegt damit nur noch 39 Plätze hinter Ungarn. Das hilft zwar nicht wirklich im Krieg gegen Putin, aber immerhin kackt Russland mit Platz 137 gegen die Ukraine so was von ab, das glaubst Du gar nicht.

Öhm, weshalb waren Ihro Merkwürden, Ursula von der Leyen, und einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihres Stabes nochmal in Kiew? Ach ja, um die grüne Schnepfe auf die Plätze zu verweisen, der Weltöffentlichkeit das uneingeschränkte Irgendwas der Europäischen Union mit der Ukraine zu präsentieren und dem Putin zu zeigen, wo der Barthel den Most holt.

Und als weithin leuchtendes Zeichen dieses uneingeschränkten Irgendwas, hat Uschi dem „dear“ Wolodymyr, die Lieferung von Xillionen LED-Birnen versprochen, weil doch die Energieinfrastruktur durch den russischen Angriffskrieg so derangiert wurde, und damit man das bisschen Strom, das die ukrainischen Kraftwerke gerade noch wuppen, möglichst mit Energieeffizienzklasse AAA…. Auf jeden Fall nicht mit den alten Glühfunzeln. Sonst wird das nix mit dem EU-Beitritt. Korruptionswahrnehmungsindex hin, oder her. Denn diese Stromfresser hat man ja schon 2019 europaweit verboten.

Wann die Xillionen LED-Birnen in der Ukraine letztendlich eintreffen werden, kann Uschi dem „dear“ Wolodymyr allerdings noch nicht sagen. Dazu muss sie erst mal Xi Jinping anrufen und fragen, wie lange die umgeschulten Uiguren in Xinjiang, für die Produktion ungefähr benötigen.

Aber auf eines kann sich die Welt verlassen: Auf Uschis tiefe Gläubigkeit. Denn sobald die erste LED-Birne irgendwo in der Ukraine in eine Fassung geschraubt wird, steht Uschi im Hosenanzug, Gewehr bei Fuß, am Schalter und wird, bevor sie diesen umlegt, strahlend sagen:

„Es werde Licht“.

Bildquellen:
  • Ursula_von_der_Leyen_2021: Von Lukasz Kobus/European Commission - https://audiovisual.ec.europa.eu/en/reportage/P-051569,


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Spitze Feder – Spitze Zunge

Diese Kolumne schreibt vorwiegend Peter Grohmüller seine Gedanken zur Welt und dem Geschehen unserer Zeit auf.
Seine fein geschliffenen „Ergüsse“ – wie er selbst sie nennt – erfreuen sich großer Beliebtheit.

Hin und wieder erscheinen in dieser Kolumne auch Beiträge anderer Autoren, die dann jeweils entsprechend genannt werden.

Die Texte sind Satire, Kommentare und Kolumnen. Es handelt sich um persönliche, freie Meinungsäußerung.

Für die Texte ist der jeweilige Autor verantwortlich.

Lesezeit ca.: 5 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Grohmüller 3. Februar 2023

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches