Start Spitze Feder Es muss nicht immer eine Habano sein
  • Es muss nicht immer eine Habano sein

    zigarren-pixabayKuba ist eine der letzten Enklaven des Kommunismus und für seine Zigarren weltbekannt. Eine gute Habano zu rauchen, gilt als Inbegriff von Stil und Genuss – aber muss es denn immer eine Habano sein? Ich sage: nein.

    Muss guter Wodka immer russisch sein? Mir persönlich schmeckt der polnische besser. Es ist doch, wie bei allen Genussmitteln, vor allem eine Frage des Geschmacks. Man kann sogar sagen, dass Menschen, die noch nicht ihren eigenen Geschmack gefunden haben, zu einer Havanna greifen, weil alle Welt weiß, dass Zigarren von dort besonders gut seien. Das sind sie tatsächlich, aber es gibt auch andere Länder, deren Zigarren den Habanos in nichts nachstehen.

    Auf dem Weg zu seinem eigenen Geschmack kann man sich leicht verlaufen. Es sei denn, man schnappt sich eine Karte und kann sich besser orientieren. Ich persönlich mag Karten. Der Cigar Aficionado und der Cigar Insider küren jedes Jahr aufs Neue die besten Zigarren. Auf Platz 1 landete – eine Habano, die Montecristo. Auf Platz 2 ist die Aging Room Quattro F55 Concerto. Innen aus der Dominikanischen Republik, außen aus Sumatra – eine perfekte Kombination. Auf Platz 3 hat sich die Davidoff Nicaragua Toro eingefunden und auf Platz 4? Padrón 1964 Anniversary Series Diplomatico Maduro aus Nicaragua.


    Anzeige




    Auch Online-Shops wie Noblego versorgen einen mit vielen Informationen und bringen ihre eigene Top-10 heraus. Und die Wahl fällt ein bisschen anders aus. Auf Platz 1 landete dort die Maya Selva Cuvée 2012 Robusto aus Honduras. Auf Platz 2 Nicarao Exclusivo Don Rafa aus Nicaragua – eine dunkle Schönheit. Platz 3 ging übrigens ebenso an Nicaragua. Und Platz 4? San Lotano Requiem Connecticut Robusto aus…? Genau.

    Das kleine lateinamerikanische Land spielt ganz vorne mit, was die Zigarrenproduktion angeht. Perfekte klimatische Bedingungen herrschen in dem Land der tausend Vulkane. Und: Die politische Situation in Kuba hat dazu geführt, dass viele Zigarrenhersteller von Kuba immigriert sind. Deswegen kommen so viele Premium-Zigarren aus Nicaragua.

    Und zu dieser Überzeugung bin ich nach vielem Rumprobieren gelangt. Ich mag polnischen Wodka lieber als russischen. Und die Zigarren aus Nicaragua habe ich zu schätzen gelernt – ich finde sie sogar besser als die kubanischen.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Die Causa Maaßen – Volksverarschung vom Feinsten

    Hans Georg Maaßen ist der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz. Der Verfassungss…