Start Produkte Elektronik Die Wahl der richtigen Kopfhörer leichtgemacht
  • Die Wahl der richtigen Kopfhörer leichtgemacht

    Musik spielt im Leben vieler Menschen eine große Rolle, wobei man sich mithilfe der vielen Streamingdienste wie Spotify, Deezer, Amazon und verschiedenen Anbietern für Mp3 Downloads seinen ganz eigenen Soundtrack zusammenstellen und direkt auf die Ohren liefern lassen kann. Damit jeder nur seinen eigenen Sound hört, sind Kopfhörer natürlich unverzichtbar, und in diesem Bereich hat sich in den letzten Jahren eine Menge getan. Wer jetzt glaubt, die kleinen, kabellosen Teilchen, die direkt in den Gehörgang gesteckt werden, haben die Muschelkopfhörer verdrängt, der irrt. Ganz im Gegenteil, in manchen Bereichen sind die On-Ear oder Over-Ear Kopfhörer die beste Wahl. Es kommt eben ganz darauf an, für welchen Zweck man die Teile benutzen will, weswegen viele Musikfans gleich mehrere Modelle zu Hause haben. Während man für basslastige Sounds zu den Muschelkopfhörern greift, verwendet man beim Sport gut sitzende In-Ears. Legt man Wert auf besonders guten Sound, will sich aber nicht mit einem nervenden Kabel herumschlagen, greift man zu On-Ears oder Over-Ears mit Bluetooth, während man für die Arbeit im Studio, wenn es auf jeden Ton ankommt, ein kabelgebundenes Modell bevorzugt. Zudem gibt es weitere Unterschiede, auf die wir eingehen wollen.

    Offene oder geschlossene Kopfhörer?

    Bei den Muschelkopfhörern, also den Modellen, bei denen sich die Ohrhörer an einem Bügel befinden, gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Bauformen: offen und geschlossen.

    Bei den offenen Modellen dringt der Schall nicht nur ans Ohr, sondern gelangt durch die Rückwand auch nach außen. Die Kopfhörer sind nicht abgeschirmt, wodurch beim Hören ein recht natürlicher Sound entsteht. Zudem entsteht keine Wärme unter den Ohrmuscheln, was besonders bei langem Lauschen sehr angenehm ist. Offene Kopfhörer beschallen aber die Umgebung, sodass sie am besten geeignet sind, wenn man allein und in Ruhe Musik hören oder mit Musik arbeiten will. Will man sich konzentrieren und befindet sich in einer lauten Umgebung, dann sind diese Modelle ebenfalls nicht geeignet, denn auch der Schall von draußen kann ans Ohr dringen.

    Geschlossene Kopfhörer hingegen erzeugen ein Klanguniversum, in dem man ganz allein ist: Weder dringen Geräusche nach außen, noch hört man, was in der Umgebung passiert. Klangfans verwenden sie unterwegs (Achtung im Straßenverkehr) oder für die Arbeit im Tonstudio. Die Bässe sind sehr schön zu hören, dafür ist der Klang manchmal etwas flacher.
    Wer jedoch lange unter seinen geschlossenen Muscheln verschwindet, hat vielleicht mit Wärmeentwicklung zu kämpfen.

    Halboffene Modelle sind offene, die extra gedämmt wurden. Sie sollen nach außen hin etwas abschirmen und weniger stauende Wärme ermöglichen.

    On-Ear oder Over-Ear?

    On-Ear bzw. Over-Ear gibt es jeweils als offene, halboffene oder geschlossene Varianten und mit Kabel oder als Wireless.


    Anzeige




    Die On-Ear Muscheln liegen auf den Ohren auf, umschließen diese jedoch nicht. Sie erleben in der letzten Zeit ein echtes Comeback, weil sie einen fetten Klang ermöglichen und dennoch leicht und manchmal sogar faltbar sind. DJs lieben diese Variante, denn die lassen sich schnell von einem Ohr schieben, um den Klang im Raum beurteilen zu können. Wählt man ein solches Modell, sollte man es vor dem Kauf aufprobieren, denn diese Kopfhörer setzen manchmal etwas straff und können dadurch leicht unbequem werden.

    Over-Ear-Kopfhörer bieten im Vergleich den noch besseren Sound, da sich der Klang im Raum zwischen Ohr und Kopfhörer ausbreiten kann. Sie sind absolut bequem, denn ihre weichen Polster umschließen das Ohr und liegen am Kopf an, nicht auf den Ohren. Sie lassen sich in der Regel nicht falten und sind etwas unhandlicher und schwerer als die On-Ear und kommen meistens im Studio oder daheim zum Einsatz. Hat man ein offenes und Kabel gebundenes Over Ear Modell, bekommt man wohl den besten, absolut unverfälschten Sound.

    Zeitgemäß und mobil: In Ear Kopfhörer

    Beim Thema Mobilität kommt nichts an die modernen In Ear Kopfhörer heran. Sie sind superklein, passen sogar in ihrem Ladecase in jede Tasche und eignen sich oft sogar für den Sport, wenn sie gegen Spritzwasser und Schweiß geschützt sind. Die meisten Nutzer, die unterwegs ihre Musik vom Smartphone abspielen, wählen Ohrknöpfe ohne Kabel, denn daran zieht man die Teile bei der Bedienung schnell aus den Ohren. Manchmal sind die kleinen Buds dennoch mit einem Kabel verbunden, das hinten im Nacken zusammenläuft, dann jedoch endet. Heutzutage sind jedoch die Wireless Modelle angesagt, welche ganz ohne Kabel auskommen. Beide Varianten funktionieren über Bluetooth. Das bedeutet, dass sie etwa auf einer Flugreise nicht verwendet werden dürfen, weil Bluetooth Technik an Bord nicht erlaubt ist. Wer also über den Wolken seine entspannenden Töne braucht, sollte andere Kopfhörer mit an Bord nehmen. In Bezug auf den Klang und die Bequemlichkeit sollte man erstens Tests lesen und zweitens selbst anprobieren, denn etwas in den Ihren stecken zu haben, was nicht perfekt passt, kann schnell unbequem werden.

    Es gibt also für jeden Einsatzzweck die passenden Kopfhörer, wobei ein Paar In-Ears für unterwegs und ein paar Over-Ear für den optimalen Klang zu Hause eine gute Ausstattung für alle Fälle darstellen.

    Bilder:

    Titel-Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

    Beitrags-Bild von whoalice-moore auf Pixabay
    s/w-Bild von Pexels auf Pixabay


    Anzeige




    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Clean Desktop mit MacBook Pro und Asus ZenScreens

    Ich wollte gerne meinen Schreibtisch clean haben. Bislang arbeitete ich mit einem MacPro 5…