Start Uncategorized Die fressen mir die Haare vom Kopf
  • Die fressen mir die Haare vom Kopf

    Wirklich wahr! Meine Kinder sind verfressene kleine Raubtiere. Alles was sich nicht mehr bewegt, wird binnen weniger Sekunden vertilgt. Wie oft schon habe ich mir ein herrliches Sandwich gemacht und kaum verlasse ich für eine Sekunde die Küche, ist das Ding aufgefuttert. Erst neulich hatte ich mir ein wunderbares Pastrami-Sandwich gemacht. Zwei dünne Scheiben Pastrami, eine Scheibe Gurke, ein Salatblatt und drei oder vier dünne Tomatenscheiben.

    Darüber eine herrliche Cocktailsauce (2 EL Mayonnaise, 2 EL Ketchup, 2 EL Wasser, 1 zerdrückte Kaper, etwas Salz und Pfeffer und wirklich nur 2 Tropfen Sherry, alles sehr gut miteinander verrührend!) und dann wollte ich mir noch eben ein Getränk aus der Speisekammer holen und als ich wieder in die Küche kam, war mein Brot aufgegessen.

    „Papa, ich dachte, das wäre für mich!“

    Seit ich aber sowas hier in der Küche liegen lasse, bleiben die Kleinen davon weg:

    schimmelbrot1


    Anzeige




    Das ist doch herrlich, oder?

    Jetzt wird sich manch einer fragen, was das soll. Klicke einfach auf den „weiterlesen“-Link!

    schimmelbrot2


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…