Start Uncategorized Der Sarg-Ossi
  • Der Sarg-Ossi

    frau ruckdäschl

    „Sie, sage Sie mol, isch war ja ziemlisch erstaunt, daß der Stoiber jetzt weg is, awwa des is ja ämol ä Skandal!“

    Man rät es schon, der tägliche Auftritt unserer selbsternannten Concierge, Frau Ruckdäschl, bahnt sich an. Sie steht auf dem Balkon, zupft ihre „Scherohnien“ und brabbelt einfach vor sich hin. Ich will eigentlich nur was aus dem Auto holen und gucke unvorsichtigerweise in ihre Richtung. Das war schon zuviel Zuwendung und sie schwätzt gleich weiter:

    „Die hawwe ja sogar än ostdeutsche Bestatter jetzt für de Schackscharack genumme!“

    „Wie bitte?“

    Ich bin irritiert, wer oder was ist ein Schackscharack und was hat es mit dem ostdeutschen Bestatter auf sich? Manchmal verblüfft die Scherohnien-Zupferin sogar mich noch.


    Anzeige





    „Ahjo, des is heit im Radio kumme. Die Franzose hawwe de Schackscharack abgewählt und än Sargossi wird do jetzt Präsident.“

    Puh, das ist sogar für mich zuviel!

    Ob Jaques Chirac und Nicolas Sarkozy wissen, daß sich Frau Ruckdäschl Gedanken um sie macht?

    Am Besten ist es, man geht dann einfach weg, und wie ich so um die Ecke biege, höre ich noch, wie die Scherohnie plappert: „War so ä netter Mann, der Schackscharack und wie gut der Französisch konnte, und die hätte jemanden vunn der Königsfamilie, vunn de Royals hawwe könne, und was nehme die, dä Sargossi.“


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…