Start Uncategorized Der Anzugkauf ­– eine Wissenschaft für sich
  • Der Anzugkauf ­– eine Wissenschaft für sich

    Nach langer Zeit wollte ich mir mal wieder einen neuen Anzug zulegen. Ich habe jedoch ganz vergessen, was bei dem Kauf eines Anzugs alles beachten werden muss. Entscheidungen zwischen zahlreichen Schnittvarianten, Farb-Nuancen und Stoffen stehen an. Und für Männer, deren Modeaffinität sich in Grenzen hält, wird diese Wahl ganz schnell zur Qual. Doch ich habe mich durch den Dschungel der Kragenweiten und Bundfalten geschlagen und könnte nun ohne Probleme als Stilberater für diverse Stars fungieren. Ich möchte mein neu erworbenes Wissen jedoch viel lieber mit meinen treuen Lesern teilen. Also aufgepasst, im Folgenden werden die Geheimnisse eines perfekten Anzugs verraten.

    Für jede Körpergröße den idealen Anzug

    Die folgende Statistik fördert einige interessante Zahlen zutage:


    Mehr Statistiken finden Sie bei Statista


    Anzeige




    Danach kaufen sich 54,8 Prozent Männer höchstens alle zwei Jahre einen neuen Anzug, 20,4 Prozent der Befragten gaben sogar an, sich nie oder so gut wie nie einen Anzug zu kaufen. Wir Kerle sind also im Allgemeinen sehr unerfahren im Anzugkauf und können eine kleine Hilfestellung sehr gut gebrauchen. Diese beispielsweise: Das wichtigste Kriterium für die Wahl eines passenden Anzugs ist die eigene Körpergröße. Der Schnitt eines perfekten Anzugs muss sich an der Körperform orientieren, um die jeweiligen Vorzüge optimal zu betonen.

    • Kleine Männer: Anzüge für kleine Männer sollten möglichst schmal geschnitten sein. Sogenannte 2-Knopf Anzüge haben den Vorteil, dass sie den Körper optisch strecken. In Kombination mir einem schmalen Revers können kleine Männer ein ganzes Stück größer wirken. Grundsätzlich sollten die Manschetten immer ungefähr 1,5 cm aus den Ärmeln des Sakkos herausschauen. Diese Regel müssen kleine Männer besonders strikt befolgen, da die Arme ansonsten sehr kurz wirken. Außerdem sollten kleine Männer auf auffällige Gürtel verzichten, da durch diese optische Unterteilung die Beine sehr kurz wirken können. Im Allgemeinen sollten sich kleine Männer in eleganter Zurückhaltung üben. Der Gürtel sollte Ton in Ton zur Anzughose gewählt werden, und die Schuhe sollten möglichst schmal geschnitten sein. Bei der Wahl von Krawatte und Einstecktuch dürfen sie sich dagegen austoben, da diese den Blick nach oben lenken.
    • Große Männer: Groß wollen wir alle wirken. Aber schlaksig? Nein, das auf keinen Fall! Um einen schlaksigen Eindruck zu vermeiden, kann man die Mode-Regeln für kleine Männer ins Gegenteil umkehren. Große Männer sollten auf optische Unterbrechungen setzten, der Gürtel darf sich also gerne farblich von der Anzughose abheben. Das Revers sollte auf keinen Fall zu schmal gewählt werden, um den Körper nicht zusätzlich zu strecken. Außerdem können sie sehr gut helle Farben tragen, da diese nicht so mächtig und dominant wirken. Auch große Männer können eine Krawatte zu ihrem Vorteil nutzen, indem sie ein möglichst breites Modell mit waagerechten Mustern wählen. Sowohl kleine als auch große Männer können ihr schickes Outfit also durch eine originelle Krawatte zu ihrem Nutzen aufwerten. Online findet man bei Anzüge.de eine große Auswahl an Krawatten in den unterschiedlichsten Farbnuancen und Mustern. Durch diese Krawatten erhält jeder Anzug eine ganz persönliche Note, und einem eleganten Auftritt steht nichts mehr im Wege. Wer es dagegen richtig ausgefallen mag, schaut sich am besten bei Zazzle.de um. Aber Vorsicht: Für Beerdigungen, Hochzeiten oder andere „offizielle“ Anlässe sind diese Krawatten sicher nichts.

    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    2 Kommentare

    1. Lochkartenstanzer

      27. März 2014 at 11:16

      Das geht viel einfacher: Wenn die Holde nciht meckert oder gar sich lobend äußert, ist der Anzug richtig. 🙂

      Antwort

    2. Lochkartenstanzer

      27. März 2014 at 11:17

      Nachtrag: Ich kaufe Anzüge auch nur dann, wenn die vom Waschen eingegangen sind oder die Kleidermotten die enger genäht haben. 🙂

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…