DIREKTKONTAKT

Wer will den sowas?

Das Rammelschwein – Damit Fiffi glücklich ist

Ich liebe Hunde. Aber wie sehr hasse ich Hunde, die ständig versuchen, die Beine von Menschen zu rammeln, die Menschen am Hintern oder im Schritt beschnuppern oder Frauen, die ihre Tage haben, permanent belästigen.

Ich habe seit Ewigkeiten Hunde, keiner meiner Hunde hat so etwas gemacht. Das ist einzig und allein eine Frage der richtigen und konsequenten Hundeerziehung. Wer einen Hund besitzt, der so etwas macht, der hat einfach keine Ahnung und ist als Hundehalter Schuld daran, dass Fiffi das tut. Punkt.

Vor vielen Jahren waren die Allerliebste und ich bei Edmund eingeladen, einem Polizisten. Wir saßen mit ihm und seiner Frau draußen auf der Veranda und man hatte uns auf die Gartenbank eine schöne gemusterte Wolldecke gelegt.
Irgendwann tauchte der Hund des Hauses auf, ein Pudelrüde, und sprang zu uns auf die Bank. Edmund sagte: „Ach, setzt ihr euch jetzt doch hier rüber auf die freien Stühle. Hektor rammelt abends immer diese Decke voll.“
Wir haben Edmund und seinen abspritzenden Köter nie wieder besucht.

Falls jemand auch so einen Hund und keine Wolldecke hat, der kann beim heutigen Unnütz-Produkt ungeniert zugreifen: Das Rammelschwein.

Fernöstliche Hundepsychologen und Kynologen haben dieses ferkelartige Stofftier entwickelt, damit überpotente Rüden darauf ihr Bedürfnis befriedigen können.
Wie eklig ist das denn, bitteschön?

Ich konnte es ehrlich gesagt fast nicht glauben, als ich dieses Produkt in den Tiefen von AliExpress entdeckt habe.

Bildquellen

  • rammelschwein: Aliex press
Lesezeit ca.: 2 Minuten - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 14. Januar 2023

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
1 Kommentar
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


1
0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content