DIREKTKONTAKT

Das Fahrmichdochum

Das Fahrmichdochum 2023

Aus gesundheitlichen Gründen bin ich momentan nicht viel mit dem Auto unterwegs. Deshalb entzieht sich das Fahrmichdochum sozusagen meiner täglichen Inspektion.

Falls Du es nicht weißt: Das Fahrmichdochum ist ein kleines Verkehrsschild (rechts vorbeifahren) auf einer Verkehrsinsel zwischen Mannheim-Seckenheim und Edingen-Neckarhausen. Es steht an blöder Stelle und wird regelmäßig umgefahren.
Und das geschieht so oft und mit solcher Häufigkeit, dass das Schild (Verkehrszeichen Nr. 222) sogar schon einen Namen hat, das Schild heißt Lisa.

Gestern bin ich mal wieder dort vorbeigekommen und habe mit Freude festgestellt, dass Lisa standhaft aufrecht steht.
Das liegt u.a. daran, dass das Schild mal nicht absolut rechtwinklig aufgestellt wurde, sondern so, dass es etwas nach rechts verdreht wurde und somit von den Autofahrern etwas besser gesehen werden kann.

Da das Fahrmichdochum inzwischen deutschlandweit Fans und Beobachter hat, muss ich dringend darauf hinweisen, dass es nicht erlaubt ist, „Lisa“ mitzunehmen, wenn sie mal wieder rechts im Grünbereich liegt.
Wer gerne so ein Schild haben möchte, kann sich eins für einen überschaubaren Betrag kaufen.

Auch wenn das Schild an sich nicht extrem teuer ist, so kommt bei jedem umgefahrenen Fahrmichdochum noch der ca. 80 – 100 cm große Mast hinzu. Das verteuert die Sache auf insgesamt ca. 125 Euro. Und es muss daran gedacht werden, dass Kommunen, trotz aller Auflagen und Sparmassnahmen, immer viel zu teuer einkaufen. Hinzu kommen die Montagekosten durch die Mitarbeiter der Straßenbehörde. So darf man davon ausgehen, dass jedes getötete Lisa-Schild zwischen 370 und 500 Euro kosten könnte.
50 mal oder mehr ist Lisa in den letzten Jahren umgehuft worden, so dürften die Kosten sicherlich bei mindestens 15.000 Euro liegen.

Dafür hätte man aber auch locker ein beleuchtetes oder mit mehr Reflektoren ausgestattetes Schild bekommen.

Bildquellen

  • export-pixabay-queven-original: Collage
Lesezeit ca.: 2 Minuten - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 11. Januar 2023

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
2 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


2
0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content