DIREKTKONTAKT

Wer will den sowas?

Du, da ist Jesus an der Tür

Ja, so macht man das, wenn man Kindern beispielsweise das Masturbieren oder Handydaddeln verbietet. Man hängt ihnen einen künstlichen Jesus an den Türrahmen. Und zwar einen, der alles sieht. So als Permanent-Schlechtes-Gewissen-Macher sagt er I SAW THAT. Und das heißt nicht ICH SÄGTE DAS, sondern ICH HAB DAS GESEHEN oder ICH SAH DAS.

Jesus als ständiger Wächter, Beobachter und Mahner. Wie krank muss man sein, um sich so etwas an die Zimmertür zu nageln? Oder hängt man sich das ins Schlafzimmer, um sich zu mehr Sittlichkeit zu erziehen? Oder gar aufs Klo?

Wenn man doch so richtig an das alles glaubt, was die Kirchen uns so als religiöse Weisungen und Ideen mit auf den Weg geben, dann sieht er doch sowieso alles, weiß alles und das von über 8 Milliarden Menschen gleichzeitig.

Wozu also? Wozu?

Irgendeine Idee?

Lesezeit ca.: 58 Sekunden - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 5. Dezember 2022

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content