Start ServiceWüste Alles frisch bei real,-
  • Alles frisch bei real,-

    5 Min.Lesezeit
    7
    0

    Edingen-Neckarhausen – Neulich hatten wir es ja schon von verschimmeltem Brot bei real,- (Markt Edingen-Neckarhausen).
    Das verschimmelte Brot haben wir natürlich nicht gekauft. Wir achten schon seit langem immer auf die Haltbarkeitsdaten auf den Produkten, denn schon mehrfach haben wir gerade in dem real,-Markt ziemlich überalterte und überlagerte Produkte entdeckt.
    Normalerweise würde man ja den Abteilungsleiter irgendwann mal herbeizitieren, um ihn auf die Mißstände aufmerksam zu machen.
    Aber ich habe da so meine Erfahrungen gemacht.

    Einmal hat ein Abteilungsleiter in meinem Beisein ein niegelnagelneues Netbook, das ich berechtigterweise zurückgegeben habe, zerstört und seinen Zorn an mir ausgelassen.
    Da traut man sich ja nicht, nochmal etwas zu sagen.

    Außerdem gibt es ja immer wieder was über den hiesigen real,-Markt zu schreiben.

    Irreführende Preisauszeichnung: //dreibeinblog.de/was-kostet-eigentlich-eine-dvd-bei-real/
    Falsch eingeräumte Ware: //dreibeinblog.de/skandal-jetzt-kohl-in-obstkonserven-von-real/
    Mit Klebebändern versaute Ware: //dreibeinblog.de/danke-real-so-entfernt-man-klebereste-von-etiketten-und-klebebaendern/
    Sonderangebote, die keine sind: //dreibeinblog.de/augen-auf-bei-den-so-genannten-sonderangeboten-von-real/
    Günstige Angebote, die sich als Mogelpackung entpuppen: //dreibeinblog.de/mogelpackung-bei-real/

    Und auch heute wieder bin ich bei real,- reingefallen, und alles nur, weil ich mal wieder nicht auf das Haltbarkeitsdatum geachtet habe.
    Man sieht es auf dem Artikelbild oben. Die Schokolade ist schon letzten Monat abgelaufen. Viele Schokoladenhersteller geben ihrer Schokolade ein Jahr oder ein halbes Jahr Haltbarkeitsgarantie mit.
    Das heißt, diese Tafel lümmelte schon 6 Monate im Regal herum.
    Die Schokolade war grau, bröckelig und ungenießbar.

    Und ich ärgere mich auch jedes Mal, wenn ich sehe, daß das ins Kundengedächtnis eingebrannte Standardgewicht einer Tafel Schokolade (100 Gramm) von einem Hersteller wieder mal weit unterschritten wird.
    Und blöderweise habe ich auch noch den Kassenzettel weggeworfen.

    Außerdem bringt Reklamieren ja sowieso nichts, habe ich den Eindruck. Man macht den netten Damen an der Info-Theke nur Arbeit oder man beschwerte sich bei den kleinen Angestellten in den jeweiligen Abteilungen, die am wenigsten für die Mißstände können.
    Die gibt es nämlich nicht nur in einzelnen Abteilungen, sondern so ziemlich überall. Das scheint eher ein generelles Problem in diesem Markt zu sein.

    Mehr verwandte Artikel laden

    7 Kommentare

    1. Anja

      9. September 2015 at 10:38

      Fehler passieren, das akzeptiert der normale Kunde ja auch. Man meint ja, man könne das regeln, könne normal sprechen und das Problem aus der Welt schaffen. Wenn das wie hier beschrieben nicht mehr geht, kann man auch in keiner Weise auf irgendein Verständnis des Kunden hoffen. Ich bin auch real-Kunde, hier in Würzburg und habe das Glück, bisher wenig Grund zur Beanstandung gehabt zu haben. Ich erlebe das hier als sehr kundenfreundlich und entgegenkommend. Gott sei Dank!

      Antwort

    2. Georg

      9. September 2015 at 19:08

      Evtl. mal die Zentrale informieren,die könnten diese Missstände dann auch beseitigen

      Antwort

    3. Beatrix

      10. September 2015 at 09:42

      Warum gehst Du dann immer noch dort einkaufen, wenn die Zustände so schlimm sind?

      Antwort

      • Peter Wilhelm

        10. September 2015 at 10:21

        @Beatrix: Das fragen wir uns auch immer wieder.
        Inzwischen fahren wir auch häufiger mal woanders hin.
        Aber der Markt liegt hier quasi vor der Haustür, ist in 5 Minuten mit dem Auto zu erreichen und ist der einzige Supermarkt dieser Größe im Umfeld.
        In der Nähe gibt es noch Edeka, Aldi und Lidl, aber die haben nur ein eingeschränktes Sortiment bzw. Edeka ist uns auch bei vielen Artikeln zu teuer.

        Antwort

    4. Noobin69

      17. September 2015 at 05:00

      Lieber Herr Wilhelm…

      Sie haben vollkommen recht.
      Aber vorallem in der Molkerei ist (wenn man mal in die tiefen des Regals abtaucht) so einiges zu finden.

      Einen Monat nach ihrem Post hier habe ich über eine Zeitarbeitsfirma angefangen dort zu arbeiten.
      Also jede Abteilung hat ihre Probleme.
      Aber intern erzählt man sich natürlich so einiges rum.
      Wie zb habe ich gehört dass das Gesundheitsamt endlich mal da war….
      Hoffentlich kommt der mann nochmal.
      Ich als „Mitarbeiterin“ kann natürlich nicht so viel dazu sagen aber da ich „nur“ von der Zeitarbeit bin wird mein Arbeitgeber mir hoffentlich dann eine neue Stelle finden falls der laden dicht machen muss.
      Was keine Vermutung oder Zukunftsmusik ist sondern meine Hoffnung auf weniger Kunden die mir erzählen wie schlecht es ihnen nach dem Konsum einiger Produkte ging….

      Hanem meinem Arbeitgeber auf schon gesagt dass er mich versetzen soll weil ich dort nicht mit gutem Gewissen arbeiten kann.
      Danach wird erstmal Bericht beim Gesundheitsamt erstattet.

      In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen gesunden Einkauf und achten sie bitte auf das Mhd

      Antwort

      • Peter Wilhelm

        17. September 2015 at 09:26

        @Noobin69: Solche Sachen hört man immer mal wieder. E wird schnell herumerzählt, in dieser oder jener Kneipe oder in dieser oder jener Metzgerei sei das Gesundheitsamt gewesen. Meist wird dann gemutmaßt, daß da was im Argen liegen muß, wenn schon das Amt kommt.
        Es ist aber so, daß die Behörden allen Gewerbetreibenden und vor allem lebensmittelverarbeitenden Betrieben sowieso Besuche abstatten.
        Daraus kann man also zunächst einmal nichts schließen.

        Und natürlich ist der real,- ein Vollsortimenter, der von der Stecknadel bis hin zum Rasenmäher alles anbietet. Das tut die Filiale in Edingen in einem Gebäude, das wenigstens 40 Jahre alt ist.
        Daß in einem großen Supermarkt immer irgendwo Ware fehlt oder der Kunde bei hartnäckiger Suche auch mal eine geplatzte Dose oder ein schimmeliges Brot finden kann, halte ich für völlig normal.

        Ich glaube auch, daß die Mitarbeiter sich bemühen und fleißig sind. Manche kennt man vom Sehen schon viele, viele Jahre und sieht, wie sie rennen und schufften.

        Aber selbst wenn man gute Mitarbeiter hat, es scheinen mir zu wenige zu sein.
        Es fehlt denen einfach die Zeit, um oft genug an den Regalen entlang zu gehen, für Ordnung zu sorgen, die Waren aufzufüllen und Verdorbenes wegzunehmen.

        Das Problem ist ja nicht, daß es da ein schimmeliges Brot gibt, sondern daß niemand da ist, der Zeit hat, es zu entfernen.

        Generell habe ich das Gefühl, daß es an der Marktleitung liegt.

        Als Kunde kann ich nur immer wieder, auch hier im Blog, auf diverse Punkte hinweisen.

        Antwort

    5. Olli

      10. Oktober 2015 at 18:52

      Hmmh, kein Kaufland in der Nähe?

      Da gibt es, wenn man was abgelaufenes findet, einen 2,50 Gutschein. Sortiment dürfte ähnlichbreit und tief wie bei real.- sein. Genau weiss ich es nicht, denn bei real.- war ich ewig nicht, mangels Bedarf und vorher sclechten Erfahrungen (Eigenmarken fand ich eher teurer, mind. aber schlechter als bei Kaufland).
      Und wenn vor Ort bei Kaufland mal was nicht klappt (wie mit den Gutscheinen, was durchaus mal vorkommen kann, ich spreche aus Erfahrung…) hilft via Facebook ein Kontakt mit der Zentrale. Dann gibt es den mind. gleichhohen Gutschein dennoch und offenbar Nachhilfe vor Ort….

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Probleme Conrad Electronic Paypal – Bei Conrad Electronic kannst Du nichts bestellen

    – wenn Du PayPal benutzen möchtest… Viele Probleme bei Conrad Electronic und P…