Start Uncategorized Ach wie schade, ach wie gut
  • Ach wie schade, ach wie gut

    Eigentlich stand ja ein Kurztrip zu Barbara nach Ampuriabrava auf dem Plan, aber daraus wird leider nichts. Uns steht in absehbarer Zeit ein Umzug ins Haus und da müssen wir Vorbereitungen treffen. Auf der einen Seite schade, aber auf der anderen Seite freuen wir uns auf das Hausprojekt.

    Aber nachdem Barabara geschrieben hat, daß es momentan von glibberigen Quallen und Insekten nur so wimmelt… wer weiß, wofür’s gut ist 🙂


    Anzeige





    -Anzeige- Ach wie schade, ach wie gut

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…