Weshalb Du unbedingt eine Meta-Suchmaschine nutzen solltest

Mit einer Meta-Suchmaschine erhältst Du bessere, neutralere und schnellere Suchergebnisse. Deshalb solltest Du Dich, zumindest zeitweise oder immer mal wieder, von der Google-Suchmaschine verabschieden.

Was ist eine Meta-Suchmaschine?

Du hast vielleicht schon mal gehört, dass Forscher Studien abliefern. Manche Wissenschaftler erstellen auch Meta-Studien. Bei Meta-Studien werden viele bisher schon erschienene Studien als Quelle herangezogen. Dadurch wird Einseitigkeit vermieden und die Studienergebnisse werden auf eine breitere Basis gestellt.
Genauso ist das bei Meta-Suchmaschinen. Statt Deinen Suchbegriff nur Google zum Fraß vorzuwerfen, gibst Du ihn in eine Meta-Suche ein und erhältst genauso schnell wie bei Google die Suchergebnisse vieler Suchmaschinen.
Das sorgt dafür, dass die Ergebnisse viel zutreffender sind. Denn viele Quellen bedeuten, dass viel mehr künstliche Intelligenz dahintersteckt.

Keine Verfälschung durch gekaufte Einträge

Die Ergebnisse bei Google zeigen zuerst immer Anzeigen, Shopping-Hinweise und gekaufte Positionen. Da hilft kein SEO und da hilft kein noch so guter Content. Wenn Dein Mitbewerber für die Platzierung bezahlt, landet er immer vor Dir in den Suchergebnissen. Dadurch wird die Relevanz natürlich völlig verfälscht. Es wird nicht die Webseite oben angezeigt, die am meisten zum Thema zu sagen hat, sondern die Seiten, die dafür bezahlt haben.

Werbefreie Suchergebnisse

Durch geschickte SEO-Arbeit können auch bei einer Meta-Suchmaschine weniger relevante Seiten mal in den oberen Ergebnissen auftauchen. Aber reine Werbeanzeigen, bunte Shopping-Hinweise und ablenkender Krimskrams werden nicht angezeigt. Du kannst Dich auf das Wesentliche konzentrieren und kommst schneller an die wirklich wichtigen Informationen.

Wie finde ich so eine Meta-Suchmaschine?

Die bekannteste und beste Meta-Suchmaschine ist Metager.de. Tippe einfach metager.de in die Adresszeile Deines Browsers ein und schon kannst auch Du bessere Suchergebnisse erhalten. Auf der Seite der Meta-Suchmaschine findest Du auch Tipps, wie Du diese Suche als Standardsuche in Deinem Browser festlegen kannst. Es gibt auch ein Widget für WordPress oder andere Webseiten.


Anzeige




Was findet die Metasuchmaschine Metager.de?

Alles. Bilder, Videos, Webseiten, Produkte, Politik/News, Karten und Wissenschaftliches. Welche Quellen Metager.de anzapft, findest Du hier:

  1. Yahoo!
    Verwendeter Index: Microsoft Bing
    Entstanden: 2. März 1995
    Geschätzte Seiten im Index: vermutlich 8-14 Milliarden
  2. Bing
    Verwendeter Index: Microsoft Bing
    Entstanden: 3. Juni 2009
    Geschätzte Seiten im Index: vermutlich 8-14 Milliarden
  3. Scopia
    Entstanden: Circa 2016
  4. Netluchs
    Name: Netluchs
    Entstanden: 2005
    Geschätzte Seiten im Index: 6 Millionen (Stand: 2005)
  5. Yandex
    Entstanden: 1997
  6. Die ZEIT
    Entstanden: 6. September 2009
  7. OneNewspage (Deutschland)
    Entstanden: 2008
  8. OneNewspage Video (Deutschland)
    Entstanden: 2008
  9. YaCy
    Entstanden: 2004
    Geschätzte Seiten im Index: 1,7 Milliarden

Meta-Suchmaschine Fazit:

Es ist ganz einfach, eine Meta-Suchmaschine zu nutzen. Einfach statt Google Metager.de aufrufen. Du bekommst eindeutig bessere Suchergebnisse und das ohne, dass Du irgendwelche Daten an Google preisgibst.

Bildquellen


Anzeige




-Anzeige-

(©co-si)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.