DIREKTKONTAKT

Uncategorized

Was will man uns da jetzt wieder verkaufen?

Um nur einmalige 29,90 Euro will man mir gerade im TV-Shopping „Handy Bulb“ verkaufen. Das ist eine sensationelle Multifunktionslampe, die aus einem anschraubbaren Fuß mit einem schwenkbaren Leuchtelement in Glühbirnenform sowie einem Seilzugschalter besteht.

Das robuste, kabellose Überalllicht bringt sofort Licht wann und wo immer man es braucht.

Na toll! Und für die 29,90 Euro, zzgl. 7,90 Euro Versand bekomme ich nicht nur zwei, sondern sogar drei Handy-Bulbs. Das wären dann 12,60 Euro pro Stück, also rund 25 Mark.

Handy Bulb wird nicht heiß, ideal für Kinder! Na klar, das Ding funktioniert mit 4 AA-Batterien, hat also nur 6 Volt. Eine Taschenlampe wird auch nicht heiß und kostet in Yürmul Özgas Billigladen nur 1 Euro.

Und genau das ist der springende Punkt bei der ganzen Werbung. Es wird nicht ein einziges Mal erwähnt, daß es sich um ein batteriebetriebenes Gerät handelt. Man muß also zur Anschaffung nochmals die Kosten für wenigstens 12 Batterien hinzurechnen und Billigbatterien dürften kaum auf Dauer ein helles Licht garantieren.


An Lächerlichkeit grenzt aber das Bild bei dem eine Familie sich ein halbes Dutzend dieser Batterielampen an die Decke geschraubt hat. Denn merke, Handy Buld verschönert ihr Heim. Das mag ja sein, daß manche diese Lampen schön finden. Fakt ist aber, daß diese Lampen Batterien verbrauchen und das vermutlich nicht zu knapp. Das ist weder praktisch (Batteriewechsel) noch ökonomisch (Folgekosten Batterien) und auch nicht ökologisch sinnvoll.

Einmal völlig abgesehen von der Unzuverlässigkeit solcher batteriebetriebenen Konstruktionen. Denn wer kennt das nicht? Wenn der Strom wirklich mal ausfällt, dann ist die Batterie in der bereitliegenden Taschenlampe immer leer. Das ist ein physikalisches Grundgesetz, so wie immer das Telefon klingelt, wenn man unter der Dusche steht.

Nein, meine lieben Teleshopper, auch dieses Produkt überzeugt mich nicht. Für dieses Geld bekomme ich beim freundlichen Türken 3 Billigtaschenlampen und einen Jahresvorrat an Batterien.

Die genannten Markennamen sind möglicherweise urheberrechtlich geschützt. Die Nennung bedeutet nicht, daß diese Namen frei sind und keinem Schutz unterliegen. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten sind meine private Meinung.

Update 23.1.2007: Gerade sehe ich den Spot zufällig erneut und sehe, daß man jetzt einblendet, daß das Gerät batteriebetrieben ist.

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content