Start Spitze Feder VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur
  • VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Probleme Bezinzufuhr

    Erst neulich hatte ich bei meinem Ford-Galaxy das Phänomen, daß der Motor während der Fahrt immer mal wieder aussetzte, so als ob sich Luft oder Dreck in der Benzinleitung befänden. Als der Wagen dann gestern total den Dienst verweigerte, wurde eine Fehlerdiagnose und -behebung notwendig.
    Man kennt das ja: Trotz haufenweiser moderner Technik stimmt der alte Spruch immer noch: Es liegt entweder am Benzin oder am Strom.
    In diesem Fall war schnell festgestellt, daß der Motor keinen Treibstoff bekam, weil die Benzinpumpe keinen Strom bekam. Verantwortlich dafür ist oft oder meistens das Relais Nr. 30 in der zweiten Ebene des Sicherungskastens.

    Das hier Geschriebene gilt für die meisten, aber nicht alle, der genannten Fahrzeuge und noch für ganz viele andere Wagen vom Golf über den Passat bis hin zu einigen Exoten, eben alle Fahrzeuge die dieses Relais verwenden.

    VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und ReparaturVW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Eine Menge Beschriftung und der Aufdruck zeigt deutlich, daß auch in meinem Ford ein VW-Audi-Teil steckt.

    Öffnet man das defekte Relais, dann sieht man, daß in dem rund 25 Euro teuren Teil nur sehr wenig Technik enthalten ist. Es handelt sich um eine klassische Spule, die bei anliegender Spannung an den einen Kontakten, die anderen Kontakte mit „Saft“ beliefert. Eine sehr simple und normalerweise sehr zuverlässige Konstruktion, die eigentlich ein ganzes Fahrzeugleben locker übersteht. Aus diesem Grund kann man den Austausch auch ohne weiteres durch ein passendes Teil vom Schrottplatz erledigen.

    VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Viel kaputtgehen kann normalerweise an einem solchen Relais nicht. Im vorliegenden Fall war durch die dauernden Erschütterungen und eventuell eine etwas nachlässige Fertigung ein Wackelkontakt entstanden.
    Ein paar weiße Pfeile kennzeichnen den Metallsteg, der auf der kleinen Grundplatte sitzt, nach hinten zu einer Platine führt und unten mit einem Steckfuß aus dem Gehäuse ragt.
    Eine erste Prüfung kann man vornehmen, indem man an den Steckfüßen wackelt. Bewegen diese sich, deutet das unter Umständen darauf hin, daß ein solcher Wackler vorliegt.

    VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Auf dem folgenden Foto sieht man, wo der Fehler seine Auswirkungen hat. Dadurch daß der Steg und der Steckfuß wackelten, hatte sich die Lötstelle auf der Platine etwas gelöst und gab mal Kontakt und mal keinen Kontakt. Ein sehr ärgerlicher Fehler, weil er meist zu Folge hat, daß er ausgerechnet dann nicht auftritt, wenn man in der Werkstatt ist.


    Anzeige




    Zur Behebung genügt es, wenn man mit dem heißen Lötkolben den hier angezeigten Lötpunkt wieder ordentlich festlötet. Zumeist reicht ein ganz kurzes Erhitzen des Kontakts und dann fließt der Lötzinn wieder an die richtige Stelle und stellt die Verbindung wieder her.
    Wer mag, der kann vorsichtshalber alle Lötpunkte einmal kurz nachlöten, sicher ist sicher.

    VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Ich behaupte, daß diese Reparatur in 95% aller Fälle den Fehler komplett wieder behebt und daß das Relais dann bis ans Ende des Autolebens hält.

    Natürlich führt man die Reparatur am ausgebauten und stromfreien Relais durch und setzt anschließend das Gehäuse wieder ordentlich auf.
    Gleiches Vorgehen „Öffnen, Gucken, Säubern und Löten“ kann auch bei vielen anderen Relais eine entsprechende Wirkung haben.

    Nochmals: Der Fehler, von dem viele Sharan-, Galaxy- und Alhambra-Fahrer geplagt sind, zeigt sich in einer stockenden bis ausfallenden Spritversorgung.
    Man hat das Gefühl, als habe man den Tank bis zur Neige leergefahren oder als sei der Benzinfilter verstopft oder Dreck in der Benzinpumpe.
    Nun sind 26 Euro nicht so wahnsinnig viel Geld, aber manchmal ist das passende Relais nicht immer und überall verfügbar und da kann es doch ganz gut sein, wenn man sich selbst zu helfen weiß oder zumindest weiß, wo der Helfer gucken und suchen muß.

    Gute Fahrt!


    -Anzeige- VW-Sharan, SEAT-Alhambra, Ford-Galaxy, Relais 30, Ausfall und Reparatur

    Mehr verwandte Artikel laden

    4 Kommentare

    1. Dietrich

      30. Juli 2012 at 14:20

      Absolut super!! Danke fuer das beste Geburtstagsgeschenk des Tages!! Nun habe ich endlich den Fehler gefunden, den ich seit WOCHEN suche! Und muss noch nichtmal eine neues Relais bestellen!! DANKE!!! 😆 😆 😆

      Antwort

    2. Holbinger

      23. November 2013 at 14:29

      Junge, Du bist ein Genie!!! Ich hatte das Relais auch schon in Verdacht, bin aber nicht auf die Idee gekommen, die Kontakte zu überprüfen. 15 min. Relais ausbauen, 2 min. löten, 5 min. einbauen. Fahren. Kosten: NULL.
      So wird aus totem Kapital ein verwendbares Fahrzeug.

      Antwort

    3. Peter Wilhelm

      26. November 2013 at 09:22

      Es freut mich, daß immer wieder Zuschriften (auch per Mail) kommen, daß diese kleine Anleitung jemandem geholfen hat. Dafür macht man sie ja schließlich 🙂

      Antwort

    4. TRUTHSPEAKER

      11. Februar 2014 at 20:16

      Genau dieses Teil hat meinen Galaxy auch lahmgelegt. Nach wiederkehrenden Problemen sprang er am freitag gar nicht mehr an. Da mir das Problem bereits bekannt wsr, gezielt gesucht, ausgebaut, probiert….. nun ist alles wieder super. Bezahlt habe ich 12,50€ bei ATU inkl. Express Bestellung. Hut ab. Kleiner Kasten riesige Wirkung.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Voll auf die Glocke

    von Peter Grohmüller Im beschaulichen Herxheim in der lieblichen Pfalz gibt es, wie in vie…