Untertage – unter Tage

Auch heute liefert das Morgenmagazin der ARD wieder einen Punkt zur Freude an dilettantischem Journalismus. Da spricht Moderatorin Anna Planken im Zusammenhang mit den vor einem Jahr nach einem Minenunglück geretteten chilenischen Bergleuten davon, die Männer seien nach 69 Untertagen gerettet worden.

unterTage2

Hm, sie waren vielleicht 69 Tage unter Tage, aber haben nicht 69 Untertage irgendwo verbracht, so ein Unsinn.
Mit „unter Tage“ bezeichnen Bergleute das da unten, unter der Erde, unterhalb des Tageslichtes, nicht etwa einen Zeitabschnitt von 24 Stunden oder ähnliches.


Anzeige




Bei „Redensarten online“ findet man die Erklärung ebenso schnell.

 

 


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.